Renningen Weiler Tag an der Krippe

Von
Die Renninger Krippe widmet sich in diesem Jahr dem Weihnachtslied „Stille Nacht“. Foto: Katholische Kirche Renningen

Renningen/Weil der Stadt - Tradition hat es schon, dass einmal im Jahr die Weil der Städter nach Malmsheim fahren, wenn dort die fleißigen Menschen um Pfarrer Franz Pitzal die große Krippe aufgebaut haben. Heute Abend ist es wieder so weit: Um 18 Uhr beginnt der Weil-der-Städter-Tag mit Politikern, Vereinsvertretern und Bürgern.

Damit auch alle pünktlich nach Malms­heim kommen, setzt die Stadtverwaltung Weil der Stadt eigens einen Bus ein. Die Abfahrtszeiten des Sonderbusses sind wie folgt: Um 17.15 Uhr fährt er an der Schafhausener Wurmbrücke ab, um 17.20 Uhr in Weil der Stadt an der Jahnstraße, um 17.25 Uhr in der Merklinger Ortsmitte, um 17.35 Uhr an allen Haltestellen in Münklingen und um 17.45 Uhr in Hausen an der Haltestelle Wendeschleife Würmtalstraße. Die Rückfahrt findet dann nach Schluss der Feier um etwa 20.30 Uhr statt.

Auch der Bürgermeister ist dabei

Bei der Feier in Malmsheim selbst sind dann neben dem Bürgermeister Thilo Schreiber auch der Pfarrer Anton Gruber, der Erste Beigeordneter Jürgen Katz, der AHA-Präsident Michael Borger, die Peter & Paul Singers Weil der Stadt, die Nachtwächter Gerd Diebold und Manfred Nittel sowie die Weil der Städter Türmer Willi Both­ner und Ralf Dieter Krüger dabei. „Es wäre sehr schön, wenn wieder möglichst viele Weil der Städter Bürgerinnen und Bürger der Gesamtstadt die offizielle Delegation begleiten würden“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt.

Die Krippe in der katholischen Kirche in Malmsheim (Westerfeldstraße 19) hat in diesem Jahr das Weihnachtslied „Stille Nacht“ zum Thema, das vor 200 Jahren komponiert worden ist.

Artikel bewerten
1
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden