Renningen/Weil der Stadt BMW überschlägt sich auf der Bundesstraße

Von
Das Auto überschlägt sich – der 18-jährige Fahrer bleibt unverletzt. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Renningen/Weil der Stadt - Am Montagnachmittag ist die Bundesstraße 295 zwischen Renningen und Weil der Stadt für rund zwei Stunden gesperrt worden, nachdem dort ein 18-Jähriger einen Unfall verursacht hatte. Wie die Polizei mitteilt, war der junge BMW-Fahrer gegen 15.30 Uhr von Renningen kommend in Richtung Weil der Stadt unterwegs. Auf Höhe der Einmündung der Kreisstraße 1007 kam er rechts von der Fahrbahn ab, weil er offenbar übermüdet war. Der junge Mann beschädigte ein Baustellenschild, überschlug sich anschließend und blieb dann neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Der 18-Jährige konnte sich unverletzt aus dem Wagen befreien. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Schadstoffe liefen aus

Für die Reinigungsmaßnahmen, für die eine Spezialfirma im Einsatz war, musste die Bundesstraße für mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Aufgrund von auslaufenden Betriebsstoffen war neben zwei Streifenwagen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und einem Rettungswagen auch ein Verantwortlicher der Umweltbehörde vor Ort. Der Schaden beläuft sich laut ersten Angaben der Polizei auf 4200 Euro.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen