Porsche fährt gegen VW Kurioser Unfall bei Heimsheim

Von
Die Polizei sucht nach Zeugen. Foto: Pixabay

Heimsheim - Ein fast schon filmreifer Unfall muss sich am Montagmittag gegen 12.45 Uhr auf der Landesstraße 1134 bei Heimsheim zwischen einem VW und einem Porsche ereignet haben. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Wie die Polizei berichtet, kam es schon vor dem Unfall zu einer Auseinandersetzung zwischen den Fahrern auf der A 8. Demnach wollte der 23-jährige VW-Fahrer auf der Autobahn den Porsche-Fahrer (42) auf der linken Spur überholen. Nach Aussage des VW-Fahrers blieb der Porsche-Fahrer jedoch „penetrant auf der linken Spur“. Der 23-Jährige zeigte an, dass er überholen wollte, darauf reagierte der Porsche-Fahrer wohl mit einer starken Bremsung, weshalb der VW-Fahrer ebenfalls stark abbremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden.

Kein Alkohol, keine Drogen

In der Folge verließen beide die Autobahn bei der Anschlussstelle Heimsheim. Der 23-Jährige ordnete sich auf die Abbiegespur in Richtung Mönsheim ein, und der 42-Jährige in Richtung Heimsheim. Als die Ampel grün anzeigte, bog der Porschefahrer, so die Aussage des VW-Fahrers, plötzlich doch in Richtung Mönsheim ab und setzte sich vor den VW. Plötzlich soll der Porsche-Fahrer gewendet haben und stand dann entgegen der Fahrtrichtung auf der Landesstraße. Der VW-Fahrer fuhr deshalb in eine Haltebucht. Der 42-Jährige beschleunigte daraufhin seinen Porsche, fuhr mit quietschenden Reifen auf den Pkw des 23-Jährigen zu und prallte dagegen.

Der Porsche-Fahrer wollte bislang noch keine Aussagen zu dem Vorfall machen. Was ihn dazu bewogen hat, ist daher nicht bekannt. Alkohol und Drogen waren keine im Spiel. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallhergang machen können. Kontakt: Polizeirevier Mühlacker, Telefon 0 70 41 / 9 69 30.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen