Polizeibericht aus Wurmberg 89-Jähriger fällt auf Betrüger rein

Von
Dem Mann wurden 35 000 Euro versprochen, wenn er zuvor Gutscheinkarten kauft. Foto: Pixabay

Wurmberg - Eine aufmerksame 57-jährige Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarkes in Wurmberg konnte verhindern, dass ein 89-Jähriger am Freitagmittag um einen vierstelligen Geldbetrag geprellt wurde. Der Senior war zuvor auf ein betrügerisches Gewinnversprechen reingefallen.

Wie die Polizei erst am Dienstag mitteilte, wollte der Mann gegen 12 Uhr am Freitag mehrere Gutscheinkarten im Lebensmittelmarkt kaufen. Bei einem Gespräch erklärte der 89-Jährige der Mitarbeiterin, dass er zuvor einen Anruf erhalten habe, bei dem ihm ein Gewinn von 35 000 Euro versprochen worden sei. Voraussetzung für den Erhalt des Geldes soll allerdings der Kauf von mehreren Gutscheinkarten gewesen sein.

Die 57-Jährige klärte den Geschädigten darüber auf, dass es sich hierbei um einen Telefonbetrug handeln könnte. Doch der 89-Jährige ließ sich nicht von seinem Vorhaben abbringen. Erst alarmierte Polizisten konnten den Mann von der Betrugsmasche überzeugen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen