Polizeibericht aus Weil der Stadt Unfälle nach Aquaplaning

Von
Wegen Aquaplaning hat es am Freitagabend zwei Unfälle gegeben. Foto: dpa

Weil der Stadt/Nufringen - Am Freitagabend ist es nach einem Starkregen zu zwei Unfällen aufgrund von Aquaplaning im Kreis Böblingen gekommen. Auf der A 81 verlor ein Porschefahrer die Kontrolle über seinen Wagen, in Weil der Stadt kam ein Daimler in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn.

In Weil der Stadt kam ein 29-jähriger Daimler-Fahrer gegen 19.20 Uhr bei Starkregen auf der Landesstraße in Richtung Kreis Calw in einer lang gezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort streifte er das Wohnmobil eines entgegenkommenden 57-Jährigen. Der Mercedes-Kombi wurde so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Der Schaden beläuft sich auf 11 000 Euro.

Ein 48-jährige Porsche-Carrera-Fahrer war am Freitag gegen 20.35 Uhr bei Nufringen auf der Autobahn 81 in Fahrtrichtung Singen unterwegs gewesen. Wegen Aquaplaning geriet er ins Schleudern und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Der Mann wurde leicht verletzt, sein Sportwagen erheblich beschädigt, sodass dieser abgeschleppt werden musste. Laut der Schätzung der Polizei liegt der Schaden bei 40 000 Euro. Der Unfall verursachte einen Stau von vier Kilometern Länge.

Artikel bewerten
6
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen