Polizeibericht aus Weil der Stadt 87-Jährige fährt falsch herum in einen Kreisel

Von
Die Polizei (0 71 52 / 60 50) sucht Geschädigte, die durch die Fahrweise der Seniorin gefährdet wurden. Foto: Pixabay

Weil der Stadt - Die Polizei (0 71 52 / 60 50) sucht Geschädigte, die am Samstagabend bei Weil der Stadt durch die Fahrweise einer 87 Jahre alten Autofahrerin gefährdet wurden. Wie die Polizei berichtet, war die Seniorin gegen 19.10 Uhr mit ihrem VW T-Roc auf der Ostelsheimer Steige in Richtung des Kreisverkehrs Weil der Stadt unterwegs, als eine nachfolgende Zivilstreife des Polizeireviers Leonberg auf die Dame aufmerksam wurde. Sie fuhr Schlangenlinien und geriet ab und an auf die Gegenfahrbahn.

Am Kreisverkehr der Ostelsheimer Steige und der B 295 bog sie entgegen der Fahrtrichtung in den Kreisel ein und verließ ihn in Richtung Grabenstraße. Sie selbst und der Gegenverkehr mussten hierbei stark abbremsen und ausweichen.

Streifenwagen stellt sich quer vor den VW

Als die Zivilstreife die 87-Jährige anhalten wollte, reagierte die Dame weder auf das Blaulicht noch auf das laute Hupen. Erst als sie an der Kreuzung der Pforzheimer Straße und Grabenstraße anhalten musste und der Streifenwagen sich vor ihr quer stellte, konnte sie gestoppt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle beschlagnahmten die Beamten auf Weisung der Staatsanwaltschaft den Führerschein der Seniorin. Das Polizeirevier Leonberg ermittelt nun wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen