Rutesheim - Ein 33-Jähriger hat am Mittwoch einen Unfall gebaut, am Ende musste er Blut abgeben. Gegen 18.45 Uhr wollte der Mann mit seinem Peugeot an der Anschlussstelle Rutesheim auf die A 8 in Richtung Karlsruhe fahren. Offenbar war er bei diesem Vorhaben zu schnell unterwegs. Er prallte im Kurvenbereich auf einen Porsche, der vor ihm fuhr. Dabei entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Als die Polizei den Unfall aufnahm, stellten die Beamen ein auffälliges Verhalten bei dem 33-Jährigen fest. Sie machten einen Drogenvortest, der positiv ausfiel. Daraufhin musste sich der Mann einer Blutentnahme unterziehen.