Polizeibericht aus Renningen Stroh fängt plötzlich Feuer

Von
Das Feuer auf dem abgemähten Feld zwischen Renningen und Warmbronn bricht in der Nacht zum Donnerstag aus. Foto: Pixabay/cf

Renningen - In der Nacht zum Donnerstag ist gegen 1.50 Uhr auf einem abgemähten Feld zwischen Renningen und Warmbronn trockenes Stroh in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilt, breiteten sich die Flammen auf einer Länge von etwa 100 Metern aus. Die Leonberger Feuerwehr, die mit zehn Einsatzkräften ausrückte, löschte die Flammen. Warum das Stroh Feuer gefangen hat, ist bislang noch völlig unklar.

Nicht der erste Fall einer brennenden landwirtschaftlichen Fläche in dieser Woche. Am Sonntagnachmittag war über dem Ditzinger Stadtteil Heimerdingen ein Modellflugzeug abgestürzt. Der Pilot hat noch versucht, per Fernsteuerung im Getreidefeld zu landen. Wenige Sekunden nach dem Aufsetzen stieg Rauch auf. Eine Fläche von mehreren tausend Quadratmetern brannte und musste von der Feuerwehr gelöscht werden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen