Renningen - Mit einem äußerst aggressiven 49-Jährigen haben es Beamte des Polizeipostens Renningen zu tun bekommen. Sie waren am Mittwoch gegen 14.40 Uhr zu einem Discounter in der Benzstraße in Renningen gerufen wurden. Der 49-Jährige hatte das Geschäft betreten, ohne einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. Als er von einem Mitarbeiter angesprochen wurde, begann er eine Diskussion und beleidigte diesen sowie weitere Kunden. Darüber hinaus zeigte er mehrfach den Hitlergruß. Die Polizeibeamten brachten den 49-Jährigen schließlich auf den Parkplatz, wo der Mann erneut zu diskutieren begann, wieder den Hitlergruß zeigte und „Heil Hitler“ rief. Ferner beleidigte er die Polizisten sowie den ehemaligen, allerdings nicht anwesenden Leiter des Polizeipostens Renningen. Der 49-Jährige erhielt ein Hausverbot für den Discounter und muss mit einer Anzeige wegen Beleidigung, Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Verstoß gegen die Corona-Verordnung rechnen.