Polizeibericht aus Renningen Mann schläft in Kinderkrippe ein

Von
Der Mann ist bereits polizeibekannt. Foto: Pixabay

Renningen - Eine ungewöhnliche Entdeckung hat die Mitarbeiterin der Kinderkrippe Rankbachstraße in Renningen am Mittwochmorgen gemacht, als sie gegen 6.50 Uhr die Einrichtung betrat. Auf einem der Wickeltische entdeckte sie einen Mann, der seelenruhig schlief. Die Mitarbeiterin alarmierte sofort die Polizei.

Vermutlich war der Mann, ein 34-jähriger Renninger, durch eine nicht verriegelte Tür in die Krippe gelangt. Anschließend durchsuchte mehrere Räume und verstaute Reinigungsmittel, eine Schere, einen Klebestift sowie ein Glas Marmelade in einer Wickeltasche, bevor er auf dem Wickeltisch einschlief. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann unter Drogen stand. Erst nach mehreren Versuchen gelang es den Beamten, ihn zu wecken. Er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Der ungebetene Gast ist bei der Polizei kein Unbekannter. Der 34-Jährige ist bereits früher straffällig geworden, beging Diebstähle und Sachbeschädigungen. Eine Situation wie am Mittwoch ist der Polizei allerdings noch nicht untergekommen. „Es kommt natürlich öfter vor, dass in Kindergärten eingebrochen wird. Dass derjenige dann dort einschläft, das hatten wir aber auch noch nicht“, so eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Ludwigsburg. Der Renninger muss nun mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch und versuchten Diebstahls rechnen.

Artikel bewerten
11
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen