Polizeibericht aus Leonberg Unfallverursacherin will abhauen

Von
Bei dem Unfall am Mittwochabend in Leonberg werden drei Menschen verletzt. Foto: dpa

Leonberg - Bei einem Unfall in Leonberg sind am späten Mittwochabend drei Menschen leicht verletzt worden. Der Schaden: 40 000 Euro. Eine 42 Jahre alte Ford-Fahrerin war um 23.05 Uhr auf der Poststraße unterwegs und wollte nach links auf die Brennerstraße abbiegen. Dabei übersah sie offenbar einen 25-Jährigen in einem Mercedes, der stadteinwärts auf der Brennerstraße fuhr und Vorfahrt hatte. Um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern, musste der Mercedes-Fahrer nach links ausweichen. Dabei überfuhr er eine Verkehrsinsel und stieß mit einem VW zusammen, dessen 23 Jahre alter Fahrer stadtauswärts auf der Brennerstraße unterwegs war.

Der Verkehr wird an dieser Kreuzung durch eine Ampel geregelt, die zum Unfallzeitpunkt jedoch außer Betrieb war. Die beiden Männer und ein Beifahrer im VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Mercedes-Fahrer wurde ins Krankenhaus gebracht.

Als die Polizei eintraf, entfernte sich der Ford von der Unfallstelle. Am Steuer saß mittlerweile der Lebensgefährte der 42-Jährigen. Er soll sich offenbar zuvor an der Unfallörtlichkeit aufgehalten und den Unfall bemerkt haben. Die Beamten stoppten das Fahrzeug und forderten den Fahrer sowie die 42-jährige Frau auf dem Beifahrersitz auf, zur Unfallstelle zurückzukehren. Die Frau muss sich nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten. Der Mercedes wurde abgeschleppt.

Artikel bewerten
13
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen