Leonberg - Kurz vor 8 Uhr hat es am Mittwoch im Bereich des Leonberger Dreiecks gekracht. Dabei ist Schaden in Höhe von etwa 30 000 Euro entstanden. Ein 50 Jahre alter Kia-Fahrer, der aus Richtung Stuttgart kam und die A 8 verlassen wollte, um auf der A 81 weiter in Richtung Heilbronn zu fahren, war vermutlich zu schnell unterwegs. Er fuhr im Überleitungsbereich auf eine vorausfahrende 29-jährige Ford-Fahrein auf und schob sie auf den VW einer 55-Jährigen. Die VW-Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Alle drei Autos mussten abgeschleppt werden. Der linke Fahrstreifen der Überleitung war bis gegen 9.45 Uhr gesperrt.