Polizeibericht aus Leonberg Unbekannter wütet in Warmbronn

Von
Zeugenhinweise nimmt das Leonberger Polizeirevier unter der Nummer 0 71 52 / 60 50 entgegen. Foto: Pixabay

Leonberg - Vermutlich in der Nacht zum Mittwoch hat ein noch unbekannter Täter im Baustellenbereich rund um die Büsnauer Straße in Warmbronn gewütet. Er warf eine Baustellenabsperrung auf die Fahrbahn, im Ginsterweg stieß er ein mobiles Toilettenhäuschen um.

Im Verlauf der Büsnauer Straße in Richtung Christian-Wagner-Straße hob der Täter vier Schachtdeckel aus, verschob einen Fußgängerüberweg, der über die Baustelle hinweg führte, und schlug mutmaßlich mit einer Warnbake eine Scheibe der Bushaltestelle in der Büsnauer Straße ein. Auch in zwei privaten Hofeinfahrten trieb der Täter sein Unwesen und hob dort jeweils ein Abflussgitter aus.

Bislang beläuft sich der entstandene Sachschaden auf etwa 500 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Tathergang geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leonberg (Telefonnummer 0 71 52 / 60 50) zu melden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen