Leonberg - Ein lauter Knall ließ Zeugen, die sich am Montag gegen 21.30 Uhr in der Nähe der Kreuzung der Neue Ramtelstraße und der Glemseckstraße in Leonberg aufhielten, hellhörig werden. Kurz darauf hielt ein beschädigter Smart in ihrer Nähe an und ein Mann stieg aus. Die Frage der Zeugen nach seinem Befinden ignorierte der Fahrer. Die Zeugen begaben sich hierauf gemeinsam mit dem Fahrer direkt zur Kreuzung der beiden Straßen und stellten fest, dass der unbekannte Smart-Fahrer dort wohl in einen Unfall verwickelt war. Ein Verkehrsschild, das eigentlich auf einer Verkehrsinsel stand, lag auf dem Boden. Pflastersteine hatten sich auf der Fahrbahn verteilt. Der Unbekannte sammelte indes mehrere Fahrzeugteile ein, stieg in den Smart und fuhr in Richtung Eltingen davon. Die Zeugen alarmierten die Polizei, die nach dem Geflüchteten fahndete und begann den Unfall aufzunehmen. In der Eltinger Straße stellte eine Streifenwagenbesatzung den weißen Smart schließlich fest. Der 20 Jahre alte Fahrer wurde kontolliert. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er nicht nur mit einer Anzeige wegen Unfallflucht zu rechnen hat, sondern sich zusätzlich auch wegen Fahrens ohne Führerschein verantworten muss. Der genaue Schaden steht derzeit noch nicht fest, dürfte sich jedoch auf mehrere tausend Euro belaufen.