Polizeibericht aus Leonberg Fußgänger auf Überweg angefahren

Von
Der junge Mann wollte den Zebrastreifen an der Stadthalle überqueren, als er angefahren wurde. Foto: Pixabay

Leonberg - Ein 21 Jahre alter Fußgänger ist am Mittwoch auf einem Zebrastreifen in der Römerstraße von einem Auto angefahren und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtete, wollte der junge Mann gegen 16.50 Uhr auf Höhe der Stadthalle die Straße überqueren. Eine 45 Jahre alte Frau, die aus Richtung Stadtmitte kam, erfasste den 21-Jährigen seitlich mit ihrem Peugeot, woraufhin dieser zu Boden geschleudert wurde. Er wurde vom Notarzt behandelt und vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Erstversorgung hatte die Leonberger Feuerwehr mit zwei Einsatzkräften und einem Fahrzeug übernommen. Am Auto entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Es musste abgeschleppt werden.

Während der Unfallaufnahme war die Römerstraße in Fahrtrichtung Feuerwehr gesperrt. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben. Diese können sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Stuttgart-Vaihingen unter der Telefonnummer 07 11 / 6 86 92 30 melden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen