Polizeibericht aus Leonberg Brennende Kerze löst Wohnungsbrand aus

Von
Eine Kerze entzündet eine Decke, in der Wohnung im dritten Stock des Mehrparteienhaus in der Rutesheimer Straße in Leonberg bricht ein Feuer aus. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Leonberg - In einer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Rutesheimer Straße in Leonberg hat es am Sonntagabend gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, hatte eine brennende Kerze gegen 18.15 Uhr eine Decke entzündet, die auf dem Wohnzimmertisch lag. Das Feuer griff auf einen Teil der Wohnung im dritten Obergeschoss des Hauses über. Die Leonberger Feuerwehr, die mit 35 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort war, konnte verhindern, dass sich das Feuer auch auf die Nachbarwohnungen ausbreitete.

In der betroffenen Wohnung hatte sich starker Rauch entwickelt. Zwei Anwohner wurden durch den Brand leicht verletzt, sie wurden ambulant behandelt. Ein Feuerwehrmann kam mit einer Rauchgasvergiftung vorsorglich ins Krankenhaus.

Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 20 000 Euro, das Haus musste nicht evakuiert werden. Ein Notarztwagen, der Rettungsdienst und zwei Streifen des Polizeireviers Leonberg waren ebenfalls im Einsatz.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen