Polizeibericht aus Leonberg Betrunkener begrapscht Mädchen

Von
Ein 34-Jähriger belästigt in Warmbronn zwei Jugendliche. Nun muss mit mehreren Anzeigen rechnen. Foto:  

Leonberg - Wegen sexueller Belästigung, Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung muss sich ein 34-Jähriger verantworten. Wie die Polizei am Montag mitteilte, saßen am Samstag gegen 19.30 Uhr zwei 15-jährige Freundinnen in der der Glockenturmstraße im Leonberger Ortsteil Warmbronn auf einer Bank. Plötzlich tauchte ein 34-jähriger Mann auf, der offensichtlich betrunken war. Ohne Vorwarnung soll er eine der beiden Jugendlichen am Oberschenkel gestreichelt, beleidigt und auch noch bedroht haben.

Die 15-Jährige und ihrer Freundin standen auf und flüchteten. Ein 17 Jahre alter Bekannter der beiden Mädchen eilte zu Hilfe. Er rief dem 34-Jährigen zu, er solle sich von den Mädchen fernhalten. Daraufhin soll es laut Polizei zwischen dem Jugendlichen und dem aggressiven Mann zu einem Gerangel gekommen sein.

17-Jähriger wird verletzt

Dem 17-Jährigen gelang es, den Störenfried bis zum Eintreffen der Polizei am Boden festzuhalten. Dabei zog sich der Jugendliche leichte Verletzungen zu, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Darüber hinaus soll der 34-Jährige ihn mehrfach beleidigt und bedroht haben.

Auch die Beamten bekamen die Aggressivität des Mannes zu spüren. Während des Transports zum Leonberger Revier und noch auf der Dienststelle wurden die Einsatzkräfte fortwährend beleidigt. Der 34-Jährige, der nach Abschluss der polizeilichen Überprüfungen auf freien Fuß gesetzt wurde, muss nun mit mehreren Anzeigen rechnen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen