Polizeibericht aus Leonberg Auf der A 8 kracht’s gleich zwei Mal

Von
Vier der sechs Autos mussten abgeschleppt werden. Foto:  

Leonberg - Am Sonntag gegen 12.15 Uhr haben sich auf der A 8 zwei Unfälle ereignet. Zwischen dem Kreuz Stuttgart und Leonberg-Ost waren auf der dritten sowie vierten Spur jeweils drei Autos in Richtung Karlsruhe unterwegs. Auf der linken Spur musste ein 33-Jähriger seinen Skoda abbremsen. Dies bemerkte ein 73-jähriger Mercedes-Fahrer wohl zu spät und krachte in den Skoda. Damit nicht genug prallte ein 41-Jähriger, der am Steuer eines Fiat saß, noch auf den Mercedes. Drei Menschen wurden bei dem Auffahrunfall leicht verletzt, der Schaden beläuft sich auf etwa 16 000 Euro.

Zur selben Zeit kam es auf der dritten Spur ebenfalls zu einem Unfall. Auch hier mussten ein 34-jähriger Seat-Fahrer und ein 28 Jahre alter VW Passat-Fahrer abbremsen. Ein nachfolgender 29-jähriger Polo-Fahrer, der noch versucht hatte abzubremsen, kollidierte jedoch mit dem VW Passat und schob diesen auf den Seat. Dabei verletzte sich eine 34-Jährige, die im Seat saß, leicht. Der Schaden wurde auf etwa 12 000 Euro geschätzt.

Vier der sechs Autos mussten abgeschleppt werden. Für die Unfallaufnahme sowie die Bergungs- und Reinigungsarbeiten waren die beiden linken Fahrstreifen der vierspurigen Autobahn bis etwa 15.15 Uhr gesperrt. Hierdurch bildete sich ein Rückstau von circa sieben Kilometern.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen