Polizeibericht aus Höfingen 65-Jähriger wird in seinem Haus überfallen

Von
Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0 70 31 / 13 25 00 bei der Kriminalpolizei melden. Foto: dpa/Franziska Kraufmann

Leonberg - Unbekannte haben am Montagabend einen Mann in seinem Haus in der Lessingstraße in Höfingen überfallen und bedroht. Gegen 21 Uhr klingelten die Täter an der Haustür. Als der 65 Jahre alte Bewohner öffnete, stand ein Mann vor ihm und erklärte, er müsse die Stromzähler im Gebäude ablesen. Im Hausflur soll der Unbekannte den 65-Jährigen von hinten gegen die Wand gedrückt haben. Plötzlich tauchte ein Komplize auf. Der 65-Jährige wehrte sich heftig, doch die beiden Männer brachten ihr Opfer zu Boden. Die Täter hätten den Mann auch mit einem Schraubendreher bedroht und versucht mit Klebeband zu fesseln. Der 65-Jährige wehrte sich weiter und schrie laut um Hilfe. Die Unbekannten ließen schließlich von ihm ab und flüchteten.

Ein Angehöriger und Nachbarn, die die Hilferufe gehört hatten, eilten dem 65-Jährigen zu Hilfe. Der Mann wurde bei dem Überfall leicht verletzt. Die verständigte Polizei leitete sofort die Fahndung ein, auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur. Von ihnen ist folgendes bekannt: vermutlich osteuropäische Herkunft, dunkel gekleidet, Kapuzenshirt, einer soll etwa 1,80 Meter groß und stämmig gewesen sein. Einer soll eine kurze Hose, Regenjacke oder ein ähnliches Bekleidungsstück getragen haben. Für die Kriminalpolizei ist insbesondere interessant, ob es im näheren Umfeld des Tatortes Überwachungskameras gibt.

Die Polizei bittet darum, die Videoaufzeichnungen den Ermittlern zur Verfügung zu stellen. Zeugen können sich unter der Telefonnummer 0 70 31 / 13 25 00 bei der Kriminalpolizei melden.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen