Heimsheim - Der Mercedes-Fahrer, der am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr eine Frau angefahren hat und geflüchtet war, hat sich bei der Polizei gestellt. Er hatte auf dem Weg von Heimsheim nach Mönsheim die 48-Jährige beim Passieren der Fahrbahn erfasst, dabei schwer verletzt und war weitergefahren. Nach ersten Angaben hatte den 82-jährigen Mann zwar gleich das schlechte Gewissen geplagt. Der Zeitungsartikel, den er am Donnerstagmorgen las, brachte ihn aber schließlich dazu, sich bei der Polizei als Unfallverursacher zu erkennen zu geben. Sein Führerschein wurde einbehalten. Zusätzlich wird auch ein Sachverständiger zur vollständigen Klärung des Unfallgeschehens miteinbezogen.