Pferdesport-Urgestein wird 70 Die Aufgaben halten Gerhard Ziegler jung

Von Nathalie Mainka
Gerhard Ziegler (rechts) hat beste Kontakte zum Reitsport. So holte er auch schon Michael Jung (links), Weltmeister und Olympiasieger in der Vielseitigkeit, nach Leonberg. Foto: / Andreas Gorr

Seinen runden 70. Geburtstag feiert Gerhard Ziegler coronabedingt zweigeteilt. Den Ehrentag selbst, das ist der 13. Mai, verbringt er im Kreise seiner Familie. „Das sind immerhin 30 Personen“, sagt der Jubilar. Und natürlich freut er sich, dass sein jüngster Sohn Sebastian, der beruflich für drei Jahre in Atlanta verpflichtet ist, bereits für einen Besuch in der Heimat angereist ist. Der ältere Sohn Christian lebt mit seiner Familie in Gebersheim und hat es nicht allzu weit nach Ditzingen.

Am darauffolgenden Samstag lädt Gerhard Ziegler Freunde in ein Restaurant ein. Der Wirtschaftsprüfer aus Ditzingen ist weit vernetzt in der Gesellschaft, in der Politik und im Reitsport. Daher wird diese Runde wohl entsprechend groß ausfallen.

Gerhard Ziegler ist nun Ehrenpräsident

Ein Geburtstagsgeschenk hat Ziegler bereits im Vorfeld von seinen Reiter-Kollegen bekommen. Vor einigen Tagen wählte ihn das Präsidium des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg zum Ehrenpräsidenten. In diesem Gremium war er insgesamt 15 Jahre lang der Präsident und stellte sich just in dieser Woche nicht mehr für das Amt zur Verfügung. „Das hatte ich bereits vor einem Jahr verkündet, weil ich finde, dass wir einen Generationswechsel und damit auch neue Gedanken brauchen.“

Lesen Sie aus unserem Angebot: Der Meister kommt auf einen Sprung vorbei

Für Ziegler war das die richtige Entscheidung und der richtige Zeitpunkt zu gehen. „Mir ist es lieber, die Menschen bedauern, dass ich nicht mehr kandidiere, als wenn sie mich aus dem Amt scheuchen müssen“, sagt Ziegler und lacht. In seine Fußstapfen, die sehr groß sind, tritt Klaus Dieterich vom RFV Bietigheim. Ziegler bleibt dem Reitsport weiter verbunden. Im vergangenen Jahr hat er bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung in Warendorf (FN) – der Dachverband aller Züchter, Reiter, Fahrer und Voltigierer in Deutschland – das Amt des Finanzkurators übernommen.

Hochkarätige Gäste beim Pferdemarkt

Seine Laufbahn als Ehrenamtler startete der Ditzinger 1978 als Ausschussmitglied des RFV Leonberg. Seit dieser Zeit ist er auch Mitglied im Pferdemarktausschuss der Stadt Leonberg und Mit-Organisator des Leonberger Pferdemarktes. Die hippologischen Fachtagungen im Rahmen des Pferdemarktes leitet er seit 1987 und wählt hier – dank seiner Kontakte und Vernetzungen – jedes Jahr hochkarätige Referenten aus. Die vergangenen beiden Jahre fiel das Traditionsfest wegen der Coronapandemie aus.

Von 1988 bis 2002 war Gerhard Ziegler Vorsitzender des RFV Leonberg, dessen Ehrenvorsitzender er heute ist. 1994 wurde er als Ausschuss-Mitglied in den Württembergischen Pferdesportverband (WPSV) gewählt. Von 1997 bis 2003 war er dort Stellvertreter von Manfred Raichle und von 2003 bis 2007 der erste Vorsitzende. Im Jahr 2007 wurde er zum Präsidenten des Pferdesportverbandes Baden-Württemberg gewählt.

Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande

Für seine Verdienste – nicht nur im Pferdesport – wurde Gerhard Ziegler schon mehrfach ausgezeichnet. Er ist Träger der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg (seit 2002) sowie des Bundesverdienstkreuzes am Bande (seit 2016). Der Pferdesportverband Baden-Württemberg verlieh ihm 2007 die Ehrennadel in Gold, die FN zeichnete ihn sowohl mit der Graf-Landsberg-Velen-Medaille als auch mit dem Deutschen Reiterkreuz in Silber aus.

Obwohl er mit Bedacht kürzer tritt – seit etwa einem Jahr ist Ziegler im beruflichen Ruhestand – engagiert er sich weiterhin in zahlreichen Ehrenämtern. Unter anderem ist er Kammerpräsident seiner Zunft sowie Honorarkonsul von Dänemark. Zuletzt sei die Stadt Ditzingen auf ihn zugekommen, ob er nicht im Gutachter-Ausschuss, der die Grundstückswerte festlegt, mitarbeiten wolle. „Eigentlich wollte ich ja kein Ehrenamt mehr annehmen“, sagte Ziegler – und wurde gewählt. „All die Aufgaben halten mich ja auch fit.“

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen