Ortschaftsräte Leonberg In den Orten wollen die Wähler Vielfalt

Von
In den Leonberger Teilorten, wie hier in Gebersheim, schätzen die Menschen das ländliche Flair und ein gutes Miteinander. Foto: factum/Weise

Leonberg - Die absolute Mehrheit der Warmbronner Liste im Ortschaftsrat besteht nicht mehr. Die Wähler haben für mehr Diversität gestimmt und der Liste nur noch fünf der zehn Plätze im örtlichen Gremium zugestanden. Zwei Sitze gehen an die Freien Wähler, zwei an die Grün-Alternative Bürgerliste (Gabl) und einer an die CDU.

Warmbronner Liste verliert Mehrheit

Zu der Wahl des Ortschaftsrates sind in Warmbronn 3419 Bürger berechtigt gewesen, davon sind 2338 zu den Urnen gegangen. Damit lag die Wahlbeteiligung bei 68,4 Prozent. Insgesamt wurden 22 137 gültige Stimmen abgegeben. 52 Stimmzettel waren ungültig. Von der Warmbronner Liste wurden für den Ortschaftsrat gewählt: Martin Bacher, Christiane Hug-von Lieven, Gabriele Kallenberger, Thomas Hoehne und Mohammad Al-Sa’di. Die Freien Wähler vertreten Joachim Bürklen und Jaqueline Banzhaf. Den Standpunkt der CDU vertritt Andreas Wierse. Die Gabl, die unabhängig vom Grünen-Stadtverband Leonberg ist, ist durch Fabian Strecker und Simon Haasis vertreten.

Grüne in Höfingen vorn

Im Höfinger Ortschaftsrat sind die Grünen in den kommenden fünf Jahren die stärkste Fraktion. Sie stellen vier der insgesamt zwölf Ortschaftsräte. An die CDU gehen drei Sitze, an die Freien Wähler und die SPD jeweils zwei Sitze und an die FDP ein Sitz. Von allen drei Leonberger Teilorten wurde hier mit 62,6 Prozent die geringste Wahlbeteiligung verzeichnet. Von den 5263 Wahlberechtigten haben nur 3295 von ihrem Recht Gebrauch gemacht. Insgesamt wurden 36 966 gültige Stimmen vergeben. 67 Stimmzettel sind ungültig gewesen.

Die Standpunkte der Grünen im Höfinger Ortschaftsrat werden Katharina Staiger, Thomas Schütz, Sabine Gaißert und Sibylle De Mott vertreten. Für die CDU eingezogen sind Stimmenkönig Dirk Jeutter (2180 Stimmen), Rene Sojka und Bettina Brösamle. Die Freien Wähler vertreten Marc Rohrbach und Frank Steiner. Für die SPD sind Matthias Behrend und Christian Buch gewählt worden. Christel Maurmaier ist die FDP-Ortschaftsrätin.

Vier Freie Wähler für Gebersheim

Bei der Nominierung der Kandidaten des Grünen-Stadtverbandes Leonberg scherzte jemand laut: „Gebersheim wird grün!“ Zum ersten Mal hatte die Partei einen Kandidaten für den Ortschaftsrat des kleinsten Leonberger Teilorts aufgestellt. Und siehe da, Gebersheim ist grün geworden! Thorsten Schäfer ist auf Anhieb in das Ortsgremium eingezogen.

Die Freien Wähler stellen vier der acht Gebersheimer Ortschaftsräte, die CDU zwei und die SPD und die Grünen jeweils einen. So wollten es 70 Prozent der 1872 Wahlberechtigten, die zu den Urnen gingen und 9782 Stimmen vergeben haben. Ungültige Stimmzettel wurden 45 gezählt.

Die Fraktion der Freien Wähler in Gebersheim bilden Martin Epple, Regina Paulik, Peter Reisser und Annette Loos. Für die CDU wurden Thomas Kogel und Heidrun Bayer gewählt. Für die SPD sitzt Karin Haug im Gremium und für die Grünen Thorsten Schäfer.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen