Neue Aktion im Leonberger Handel Die Unternehmen geben Gas

Von
Gastronomie, Dienstleistung und Handel stehen gemeinsam für die Aktion „8 macht’s“ (von links): Dominik Sacher (Brauhaus Sacher und King of Greens), Melanie Bouroutzis (Melis Haarstudio) und Marc Schmidt (Bekleidungshaus Wibbel). Foto: Küster/Stadt Leonberg

Leonberg - Alle Betriebe leben noch und haben wieder geöffnet. Für Nadja Reichert ist das die wichtigste Nachricht. In den vergangenen 16 Monaten war die Leonberger Citymanagerin vornehmlich damit beschäftigt, den heimischen Handel und die Gastronomie durch die sich ständig ändernden Corona-Verordnungen zu navigieren. Tagsüber, häufig nachts, fast immer auch am Wochenende.

„Es ging darum, die aktuellen Informationen und Bestimmungen schnell und verständlich zu kommunizieren“, berichtete sie jetzt im Gemeinderat von ihrem Kampf gegen die Corona-Depression. „Wir wollten den Betrieben eine Perspektive aufzuzeigen, wo oftmals keine war. Und manchmal habe selbst ich gedacht, das wird nichts.“ Zu ihrem Klientel gehörten Gewerbetreibende unterschiedlicher Art – bis hin zur Shisha-Bar.

Preise mit Leonberg-Charme

Mit der Aktion „Leonberg bringt’s“, bei der in unserer Zeitung und im Netz auf einen Blick zu sehen war, welches Unternehmen während des Lockdowns welchen Service anbietet, setzte die Citymanagerin ein erstes Ausrufezeichen für die heimischen Betriebe. Mit der langsamen Lockerung startete sie die Kampagne „Offen für Euch“: Ein großes Herz symbolisiert die Kundennähe von Handel, Gastronomie und Dienstleistung. Auch die Fäden für die zügige Einrichtung etlicher Schnelltestzentren liefen im Rathaus zusammen.

Die Stadt startet nun die nächste Kampagne: Los geht es mit der Aktion „8 macht’s“ an diesem Mittwoch, 7. Juli. Hinter „8 macht’s“ verbirgt sich ein Stempel-Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von mehr als 13 000 Euro - allesamt mit besonderem Leonberg-Charme. Als Hauptpreis lockt ein iPhone 12 Pro Max mit individueller Leonberg-Hülle. Für Freunde des Leonberger Hundes sind die drei Skulpturen des Konzeptkünstlers Ottmar Hörl bestimmt ein besonderer Anreiz. Zu gewinnen gibt es auch vier Jahreskarten für die Leonberger Bäderbetriebe. Bei den 100 Einkaufsgutscheinen im Wert von jeweils 100 Euro heißt es „wünsch‘ Dir was“: Die Gewinner können sich aussuchen, von welchem teilnehmenden Betrieb sie den Gutschein gerne hätten.

76 Unternehmen sind dabei

76 Unternehmen machen bei der Aktion mit. Wie der Name schon nahelegt, müssen die Kunden in insgesamt acht der 76 Firmen einen Einkauf machen oder eine Dienstleistung für jeweils mindestens zehn Euro in Anspruch nehmen. Pro Kauf gibt es einen Stempel auf die Teilnahmekarte, bei acht ist sie voll. Die Karten gibt es bei allen teilnehmenden Betrieben. Einsendeschluss ist am 9. September.

„Die meisten Unternehmen kämpfen sich immer durch, um in sicheres Fahrwasser zu kommen“, sagt Oberbürgermeister Martin Georg Cohn (SPD). „Die Aktion wird den Unternehmern gut tun. Das finde ich großartig.“ Auch die Initiatorin des Gewinnspiels, Citymanagerin Nadja Reichert, freut sich auf die kommenden Woche: „Es ist toll, wie viele Unternehmen mitmachen. Wir sind sicher, dass das die Aktion gut ankommt und drücken allen Teilnehmern die Daumen.“

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen