Nahverkehr im Altkreis Leonberg Fahrplanwechsel bei Bus und Bahn

Von Kathrin Klette
Die Taktung der S-Bahnen ändert sich, auch im Busverkehr ändert sich einiges. Foto: Pixabay/Portraitor

Altkreis - Der VVS kündigt für Sonntag, 12. Dezember, einen Fahrplanwechsel an. Das betrifft die S-Bahn genauso wie Buslinien. Außerdem wird das Fahrplanbuch nur noch digital abrufbar sein. Auch im Altkreis Leonberg ändert sich so einiges:

S 6 und S 60

Die S-Bahn ist künftig auch an Samstagen zwischen 13 und 18.30 Uhr im 15-Minuten-Takt unterwegs. Auf den Linien S 1 und S 6 gilt der Viertelstundentakt zwischen Plochingen und Herrenberg beziehungsweise Renningen und Schwabstraße schon ab etwa 9 Uhr. Auf einzelnen Strecken sind die S-Bahnen nach wie vor nur alle halbe Stunde unterwegs, unter anderem auf der S 60 zwischen Böblingen und Renningen. Auf dieser Linie gibt es künftig an Wochenenden einen Nachtverkehr im Stundentakt. Er ersetzt die Nachtbuslinie N 60.

Strohgäubahn und U 6

Die Züge der Strohgäubahn (Linie RB47, Korntal – Heimerdingen) fahren an Samstagen schon um 6 Uhr und an Sonntagen um 7 Uhr und damit jeweils eine Stunde früher als bisher. Neu ist auch, dass die Züge samstags von 8 Uhr bis 23 Uhr alle 30 Minuten im Einsatz sind. Und die Stadtbahn-Linie U 6 (Gerlingen – Flughafen/Messe), die bislang zwischen Gerlingen und Fasanenhof Schelmenwasen unterwegs war, fährt ab 12. Dezember weiter bis Flughafen/Messe.

Buslinie 631 (Böblingen – Warmbronn – Leonberg)

Bei den Bussen ändert sich Folgendes: Die Linie 631 (Böblingen – Warmbronn – Leonberg) bekommt innerhalb von Sindelfingen eine neue Fahrtroute. Statt an der Haltestelle Gottlieb-Daimler-Schule halten die Busse künftig an der Haltestelle Ikea. So können Leonberger auf direktem Weg den Ikea-Markt in Sindelfingen erreichen.

Buslinie 634 (Leonberg – Weissach)

Busse der Linie 634 (Leonberg – Weissach) fahren an Sonn- und Feiertagen bereits um 21.12 Uhr vom Johannes-Kepler-Gymnasium in Leonberg sowie um 21.19 Uhr vom ZOB Leonberg über Gebersheim und Perouse. Bislang sind die Busse erst ab 22.12 Uhr über Gebersheim und Perouse gefahren.

Buslinie 635 (Gerlingen Breitwiesenhaus – Leonberg Leo-Center)

Das Angebot der Linie 635 (Gerlingen Breitwiesenhaus – Leonberg Leo-Center) wird im nachmittäglichen Berufsverkehr von einem 60- auf einen 30-Minuten-Takt verdoppelt, indem die bisher an der Haltestelle Gerlingen Ringstraße endenden beziehungsweise beginnenden Busse weiter nach Leonberg verlängert werden. An beiden Enden der Linie ändert sich auch die Fahrtroute, beispielsweise wird die ringförmige Route in Leonberg aufgelöst.

Buslinie 638 (Ditzingen – Leonberg Golfplatz)

Die Linie 638 (Ditzingen – Leonberg Golfplatz) wird zwischen der Stadtbahnhaltestelle Gerlingen und Schillerhöhe über die Ringstraße fahren und dabei an den Haltestellen Richthofenstraße, Vesouler Straße und Rosenstraße halten. Montags bis freitags fährt außerdem nur noch jede zweite Fahrt über die Haltestellen Robert-Bosch-Platz und Waldfriedhof. Wer aus den Stadtteilen Schillerhöhe, Ramtel und Forchenrain kommt, spart sich damit künftig den Umweg über den Waldfriedhof.

Buslinie 762 (Pforzheim – Heimsheim – Renningen)

Mit der Linie 762 (Pforzheim – Heimsheim – Renningen) wird eine neue Busverbindung von Renningen über den Robert-Bosch-Campus, Perouse und Heimsheim nach Pforzheim eingeführt. Auf der Strecke zwischen Heimsheim und Renningen fahren die Busse montags bis freitags von etwa 6 bis 19.30 Uhr im Halbstunden- beziehungsweise Stunden-Takt. Fahrgäste aus dem Enzkreis sowie aus Perouse kommen mit der neuen Linie ohne Umstieg zum Malmsheimer Robert-Bosch-Campus sowie mit einem Umstieg auf die S-Bahn in die Städte Sindelfingen und Böblingen. Die neue Linie 762 geht aus der bisherigen VPE-Linie 761 (Pforzheim – Heimsheim) hervor.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen