Musicalstar aus Weissach Sie hat nur eine Minute, um in eine Rolle zu schlüpfen

Von
Theresa Hölter und die kleine Spieluhr, die eine wichtige Rolle im Anastasia-Musical spielt. Foto: Stage Entertainment/Jan Potente

Weissach - Der Vorhang geht auf und die Scheinwerfer schwenken auf die Bühne. Ein Raunen geht durch die Zuschauerreihen. Gespannt warten alle, was als nächstes passiert. Auf der Bühne ist ein kleines Mädchen zu sehen. Sie sitzt neben ihrer Großmutter auf dem Bett. Es beginnt eine Reise in die Vergangenheit, die durch die Geheimnisse des russischen Zarenreiches und das lebendige Paris der 20er Jahre führt.

Theresa Hölter kennt die Geschichte nur allzu gut. Denn sie ist es, die in der ersten Szene des erfolgreichen Stuttgarter Broadway-Musicals „Anastasia“ die junge Anastasia darstellt. Ein großer Auftritt für die noch junge Weissacherin. Erst zehn Jahre alt ist sie. Ihre Eltern Jörg und Jasmin Hölter kommen ursprünglich aus dem Sauerland und sind 2004 aus beruflichen Gründen nach Weissach gezogen. Zurzeit geht Theresa Hölter auf die Ferdinand-Porsche-Schule. „Aber im Sommer komme ich auf das Gymnasium in Rutesheim“, berichtet sie mit leuchtenden Augen. „Darauf freue ich mich schon riesig!“

Anders als bei anderen Kindern in ihrem Alter, ist Theresas Tag allerdings noch lange nicht vorbei, wenn die Schule aus ist. Einen großen Teil ihrer Freizeit verbringt sie im Theater.

Artikel bewerten
5
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen