Motorradfahrerin kollidiert mit Mercedes Unfall bei Perouse endet tödlich

Von Sophia Herzog
Die Kreisstraße blieb mehrere Stunden gesperrt. Foto: SDMG/Dettenmeyer

Ein Unfall, der sich am Dienstagmittag auf der Kreisstraße 1013 zwischen dem Rutesheimer Stadtteil Perouse und Renningen-Malmsheim ereignet hat, ist für eine Motorradfahrerin tödlich ausgegangen. Gegen 12.10 Uhr war ein 49 Jahre alter Mercedes-Fahrer auf der Kreisstraße in Fahrtrichtung Malmsheim unterwegs und wollte auf Höhe eines Waldwegs einige hundert Meter nach Perouse nach links abbiegen. Wie die Polizei vermutet, übersah eine 29 Jahre alte Motorradfahrerin das abbiegende Fahrzeug und kollidiere mit dem Heck des Mercedes. Sie stürzte auf den Asphalt und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein Rettungshubschrauber brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie schließlich verstarb.

Staatsanwaltschaft schaltet Sachverständigen ein

Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße bis etwa 17.50 Uhr gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von etwa 10 000 Euro. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart beauftrage zur Klärung des Unfallhergangs einen Sachverständigen. Der Mercedes und das Motorrad der Marke Suzuki wurden deshalb sichergestellt. Die Freiwillige Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Die Straßenmeisterei Leonberg war mit sechs Fahrzeugen und sieben Personen im Einsatz.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen