Mitmachen Ehrensache Jobben für einen guten Zweck

Von Kathrin Klette
Erste Erfahrungen im Job sammeln und dabei Gutes tun: Das ist die Idee hinter „Mitmachen Ehrensache“. Foto: Pixabay/RonaldCandonga

Kreis Böblingen - Jobben für einen guten Zweck können Jugendliche ab der siebten Klassenstufe im Kreis Böblingen. „Mitmachen Ehrensache“ heißt das Motto der Aktion, die bereits seit vielen Jahren vom Kreisjugendring organisiert wird. Sie soll eine erste Möglichkeit bieten, Berufsorientierung einfach und praktisch erfahrbar zu machen, erklärt Ekaterina Ohngemach vom Kreisjugendring.

„Eine Teilnahme bei Mitmachen Ehrensache ermöglicht Schülerinnen und Schülern ab Klasse 7 grundlegende praktische Einblicke in das Berufsleben, gepaart mit sozialem Engagement“, so die Intention dahinter. „Sie arbeiten dort, anstatt zur Schule zu gehen, und spenden den Lohn an die Deutsche Krebshilfe.“ Und so funktioniert es: Die Teilnehmer bewerben sich für ein Praktikum bei einem Unternehmen ihrer Wahl im Zeitraum zwischen dem 29. November und dem 3. Dezember – also im Vorfeld zum Internationalen Tag des Ehrenamts am 5. Dezember. „Die Jugendlichen können dabei die Kontaktaufnahme mit Arbeitgebern üben, erleben Berufsalltag und erfahren, dass soziales Engagement gar nicht so schwierig ist“, so Ekaterina Ohngemach.

Im Vorfeld muss die Schulleitung die Aktion natürlich genehmigen. Danach sind die Jugendlichen für die Zeit ihrer Teilnahme vom Unterricht befreit. Weitere wichtige Informationen gibt es online unter www.mitmachen-ehrensache.de.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen