Lesungen im Pomeranzengarten Bald schlägt die Stunde der Geschichten-Erzähler

Von
Die Gute-Nacht-Geschichten im Pomeranzengarten beginnen am 2. August. Foto: Stadt Leonberg

Leonberg - Es sind besondere Abende, wenn die Sonne über dem Pomeranzengarten tief steht, der Sommertag dem Ende zugeht und sich nach und nach zahlreiche Menschen in der blühenden Kulisse am Rande der Leonberger Altstadt versammeln. Es ist Zeit für Gute-Nacht-Geschichten. Die traditionelle Lese-Reihe wird vom Kulturamt und einem Freundeskreis organisiert.

Trotz Corona gibt es vom 2. bis 7. August wieder die beliebten Gute-Nacht-Geschichten. Aufgrund des großen Interesses der Lesenden wurden, wie im vergangenen Jahr, die Abende auf je drei Beiträge verlängert. Lesebeginn ist jeweils um 19 Uhr, 19.45 Uhr und um 20.30 Uhr.

Maskenpflicht bis zum Sitzplatz

Stühle in begrenzter Anzahl sind vorhanden, eigene Sitzgelegenheiten können mitgebracht werden. Bei anhaltendem Regenwetter müssen die Lesungen ausfallen. Tagesaktuelle Hinweise gibt es jeweils ab 17 Uhr auf der Internetseite www.leonberg.de/gute-nacht-geschichten.

Im gesamten Pomeranzengarten muss eine Maske getragen werden. Gäste dürfen die Maske abnehmen, sobald sie ihren Platz mit dem erforderlichen Abstand von 1,50 Meter zu anderen Personen eingenommen haben. Desinfektionsmittel steht zur Verfügung. Wer einen Schwerbehindertenausweis mit dem Kennzeichen „aG“ hat, kann einen Fahrdienst zum Pomeranzengarten in Anspruch nehmen. Hierfür sollte frühzeitig ein Termin mit der Sozialstation vereinbart werden, die telefonisch unter 0 71 52 / 92 03 49 und per Mail an info@sozialstation-leonberg.de zu erreichen ist.

Kostenloses Ticket reservieren

Um die durch Corona erforderliche Nachverfolgung der Besucher gewährleisten zu können, müssen kostenlose Tickets über das Onlineportal Eventbrite gelöst werden. Unter www.leonberg.de/gute-nacht-geschichten kann unter Angabe von Name, E-Mail-Adresse und Kontaktdaten je ein Ticket pro Person reserviert werden. Das Ticket muss als Ausdruck oder auf dem Handy am Einlass vorgezeigt werden. Damit bei der begrenzten Teilnehmerzahl möglichst viele Plätze besetzt werden können, sollte ein nicht benötigtes Ticket schnell storniert werden.

Der Einlass zum Pomeranzengarten erfolgt ausschließlich über den Zugang Parkplatz/Finanzamt. An der Abendkasse stehen wenige Karten zur Verfügung. Das Programm wird noch veröffentlicht.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen