Leonberger Pferdemarkt Kundin ohrfeigt Kellnerin

Von
  Foto: pixabay

Leonberg - Die Nach nach dem Leonberger Pferdemarkt ist laut Polizei recht ruhig verlaufen. Gegen 1.30 Uhr wurden die Beamten in eine Bar in der Hinteren Straße in der Altstadt gerufen. Ein weiblicher Gast hatte nach einem Streit über die Bezahlung die Kellnerin geohrfeigt, die dabei leicht verletzt wurde.

In der Steinstraße hatten die Polizisten zuvor minderjährige Jugendliche angetroffen, die hochprozentigen Alkohol konsumierten. Außerdem wurden zwei Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz festgestellt. In einem weiteren Fall mussten sich die Beamten um einen verletzten Betrunkenen kümmern.

Auch tagsüber sei es während des Pferdemarkt-Haupttags am Dienstag sehr ruhig gewesen. Nur in einem Fall habe man einen Platzverweis gegen einen Betrunkenen aussprechen müssen, erklärt Polizei-Sprecher Peter Widenhorn. In einem anderen Fall seien Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes beleidigt worden. „Wenn jemand versorgt werden muss, aber vorher sehr dem Alkohol zugetan wird, kommt es mittlerweile häufig vor,“, sagt Widenhorn. Nicht nur Polizisten, auch Rettungskräfte sähen sich immer häufiger Angriffen ausgesetzt.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen