Leonberg Stromausfall legt die Innenstadt lahm

Von
  Foto: pixabay/Pexels

Leonberg - In diversen Häusern und Läden in der Leonberger Innenstadt sind am Donnerstagmittag die Lichter ausgegangen. Ein Stromausfall legte eine weite Fläche südlich des Krankenhauses lahm, darunter auch Supermärkte und andere Geschäfte. Das Krankenhaus selbst war allerdings nicht betroffen. Verursacht wurde die Störung der Netze BW zufolge durch Grabarbeiten, die in der Nähe des Kranken­hauses stattfanden. Dabei haben die Bauarbeiter offenbar ein Erdkabel beschädigt, berichtet eine Sprecherin der Netze BW. „Das hat zu einem Kurzschluss geführt.“ Die Verursacher meldeten sich daraufhin bei dem Versorger.

Als Beginn der Störung hat die Netze BW 13.26 Uhr verzeichnet, 20 Minuten später waren bis auf drei Umspannstationen – das umfasst in etwa 50 Haushalte – alle Betroffenen wieder versorgt. Die ­Vollversorgung war gegen 13.50 Uhr hergestellt.

„Die Versorgung stellen wir in solchen Situationen durch eine Umschaltung her“, erklärt die Sprecherin der Netze BW. Das heißt, der Strom kommt über alternative Kabelstrecken in die Haushalte, sodass die kaputten Kabel in Ruhe repariert werden können.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen