Leonberg Mütter treffen Hebammen

Von
Die Sprechstunde für Mütter und ihre Neugeborenen findet immer dienstags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt Foto:  

Leonberg - Der Hebammenmangel ist schon lange ein Thema. Viele Frauen sind in der Vorbereitungs- und Wochenbettzeit ohne Hebammenbegleitung. Die Sozialstationen Gerlingen, Leonberg, Warmbronn und Stuttgart-Weilimdorf treten dieser Entwicklung entgegen und unterstützen seit Herbst 2016 Hebammen und Familienlotsinnen in ihrer Tätigkeit. Damit sichern sie mit einem ergänzenden Angebot die Versorgung junger Familien in der Region.

Daraus sind zwei Kooperationen entstanden: Das „Elternfrühstück“ (das findet wegen Corona noch nicht statt) und die „Hebammensprechstunde“ mit den kooperierenden Hebammen.

Die Sprechstunde für Mütter und ihre Neugeborenen findet immer dienstags von 9.30 bis 11.30 Uhr statt. Im Juli sind das der 7., der 14, der 21. und der 28. Juli. Im August finden die Sprechstunden am 4., 11., 18. und 25. des Monats statt. Im September sind Mütter und ihre Kinder am 1., 8. und 29. willkommen. Im Oktober sind die Termine am 6., 13., 20. und 27. eingeplant. Im November finden die Gespräche am 3., 10., 17. und 24. statt. Die Reihe wird im Dezember angeschlossen und zwar mit Treffen am 1., 8., 15. und 22. des Monats. Zu beachten gilt, dass es sich um ein Nachsorgeangebot für Mütter und ihre Neugeborenen handelt und keine Schwangerschaftsfeststellung oder Vorsorgeuntersuchung.

Die Treffen finden in der Begegnungsstätte Sonnenschein (Schleglerstraße 19) in Leonberg statt. Unter der Telefonnummer 0 71 52 / 9 20 30 oder per E-Mail an die Adresse hebammen@sozialstation-leonberg.de werden Anmeldungen angenommen. Wer keinen Termin hat, kann nicht teilnehmen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen