Leonberg - Ein 17-Jähriger hat am Mittwoch einen Feuerwehreinsatz am beruflichen Schulzentrum im Fockentalweg in Leonberg ausgelöst. Gegen 14 Uhr versprühte er im Flur des Sporthallengebäudes vor der Mensa  grundlos den Inhalt eines Feuerlöschers. Wie die Feuerwehr mitteilt, verteilte sich das Löschpulver verteilte im gesamten Hallenbereich und vernebelte diesen leicht. Ein Rauchmelder löste aus. Die Leonberger Feuerwehr rückte mit fünf Fahrzeugen und 13 Einsatzkräften zum Schulzentrum aus. Wie hoch der Schaden ist, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Jugendliche wird sich laut Polizei nun wegen Missbrauchs von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln verantworten müssen.