Leonberg-Eltingen 22 Kinder empfangen gemeinsam die Taufe

Von
Die zahlreichen Gäste haben die besondere Atmosphäre des Festes genossen. Foto: privat

Leonberg - Für die heilige Taufe haben Kinder aus dem Brunnen auf dem Eltinger Kirchplatz Wasser geschöpft. In einer Prozession haben sie es zu fünf Taufstationen getragen, wo Vikarin Annette Lang, Vikarin Meike Zyball, Pfarrerin Carmen Stamer, Pfarrer Matthias Krack und Pfarrer Jochen Haas die Täuflinge empfingen. Die 22 Kinder im Alter bis zu 13 Jahren kamen aus den Kirchengemeinden Eltingen, Gebersheim-Höfingen, Leonberg-Nord und Warmbronn. Sie brachten rund 400 Gäste mit zum Taufgottesdienst auf dem Kirchplatz.

Singen, beten und lachen

Alt und Jung sangen mit der Band „Mike’s Bex“, beteten, hörten und lachten gemeinsam. Das Element Wasser stand im Mittelpunkt des Gottesdienstes. Denn nicht nur zum Planschbecken, zur Gießkanne und zum Waschlappen gehört Wasser, auch zur Taufe. Hier ist es ein äußeres Zeichen. Es steht dafür, dass viel mehr geschieht: „Gott sagt Ja zu mir, zu jeder und jedem einzelnen. Ich werde in die Liebe Gottes hineingetauft, in die Quelle des lebendigen Wassers“, so Pfarrerin Stamer und Pfarrer Krack in ihrer Predigt.

Im Vorfeld waren alle evangelischen Eltern nicht getaufter Kinder von den Kirchengemeinden angeschrieben worden und eingeladen, ihre Kinder taufen zu lassen. „Das schöne Ambiente auf dem Platz vor der Michaelskirche, eine Band und viele andere Kinder – das ist ein besonderer Rahmen für die Taufe“, meint Pfarrer Jochen Haas. Damit sollte auch denen geholfen werden, die ein größeres Fest aus welchen Gründen auch immer nicht ausrichten können. Alle waren im Anschluss in den Kirchgarten eingeladen – ein Drittel der Gäste nahm die Einladung an.

Artikel bewerten
6
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen