Landestheater Tübingen LTT streamt Solo zu Sophie Scholl

Von
Kristin Scheinhütte als Sophie Scholl Foto: LTT/Martin Sigmund

Tübingen - Das Landestheater Tübingen (LTT) geht anlässlich des 100. Geburtstags von Sophie Scholl am 9. Mai um 18 Uhr online mit dem von Annette Müller inszenierten Stück „Sophie Scholl: Allen Gewalten zum Trotz sich erhalten“. Die Schauspielerin Kristin Scheinhütte präsentiert in der Soloaufführung Stimmen und Eindrücke von Zeitzeugen und Zeitzeuginnen, Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern Sophie Scholls. Aus dem zusammengefügten dokumentarischen Material entstehe „ein vielschichtiges Porträt dieser couragierten jungen Frau“, teilte das LTT mit.

Tod unterm Fallbeil

Sophie Scholl, am 9. Mai 1921 geboren, zählte zu den ersten drei Mitgliedern der studentischen Widerstandsgruppe „Weiße Rose“, die von den Nationalsozialisten hingerichtet wurden. Sophie Scholl starb am 22. Februar 1943 gemeinsam mit ihrem Bruder Hans und Christoph Probst in München unter dem Fallbeil.

Kartenpreis selber festlegen

Das LTT macht bereits am Mittwoch (5. Mai, 19 Uhr) ein weiteres Streaming-Angebot mit „Bestätigung“ von Chris Thorpe. Darin sucht ein junger Linker den Dialog mit einem Rechtsradikalen. Der Regisseur Thorsten Weckherlin nennt das Labor-Experiment des Engländers Thorpe „ganz wunderbar und mutig: wie umgehen mit politischen Haltungen, die einem zuwider sind“. Für beide Livestreaming-Angebote gibt es Karten auf der Homepage des Landestheaters, für die man ab fünf Euro den Kaufpreis selbst festlegen kann.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen