Kunstforum Rutesheim Viel Kunst, Salonmusik und eine Fotoschau der Jugend

Von
Von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt: die „Novemberliebschaft“ mit Marina Capek und Manne Wirth Foto: Archiv/Veranstalter

Rutesheim - Das Kulturforum Rutesheim hält auch für dieses Jahr einen unterhaltsamen Veranstaltungsreigen bereit, der Jung und Alt gleichermaßen anspricht. Ausstellungen mit Arbeiten verschiedener Künstler gehören ebenso dazu wie beschwingte Salonmusik, eine Fotoschau von jungen Menschen sowie ein kurzweiliges Musik-Kabarett und eine Talkrunde.

Mit Charme und Spielwitz

Das Jahresprogramm startete am vergangenen Sonntag unter dem Motto „Zwiegespräche“ mit der Eröffnung einer Ausstellung, in der Werke von Margot Kupferschmidt und Michael Weick gezeigt werden. Malerei und Skulptur treffen dabei aufeinander. Unbeschwerte Salonmusik, mit Charme und Spielwitz vorgetragen, erwartet die Besucher am 6. März, um 19.30 Uhr in der Schulaula, wenn die Stuttgarter Saloniker erstmals in Rutesheim gastieren. „CrossOverClassics“ heißt das Programm des Ensembles, das mit Leichtigkeit die üblichen Genregrenzen in der Musik überwindet. Drei Wochen danach – am 29. März, um 11.15 Uhr – beginnt in der Christian-Wagner-Bücherei die Ausstellung „Faszination der Klarheit“. Zu sehen sind feine Objekte aus Eisen- und Kupferdraht sowie Papierarbeiten von Christel Friedmann.

Stefanie Kerker, Gewinnerin mehrerer Kleinkunstpreise, serviert am 8. Mai, um 19.30 Uhr im Bürgersaal der Bücherei mit ihrer „Lizenz zum Trödeln“ einen heiter-musikalischen Kabarettabend. Spritzig und pointenreich lässt sie das Publikum an ihren Alltagsproblemen teilhaben. Mitte Juni ist die Christian-Wagner-Bücherei wiederum Schauplatz einer künstlerischen Präsentation: Am 14. Juni, um 11.15 Uhr lädt Monika Pankok dazu ein, ihre Fotografien und Skulpturen, wahrhaft formvollendete Unikate, zu bewundern. Aber auch jungen Menschen bietet das Kulturforum Rutesheim eine Plattform – mit einer Ausstellung, die am 2. Juli um 19 Uhr im Rathaus eröffnet wird. Ihr geht ein Fotowettbewerb voraus. „Augen-Klick-Mal“ heißt die Schau, in der Jugendliche zeigen, mit welchen Motiven sie ihre Stadt wahrnehmen und mit dem Handy dokumentieren.

„Was ist Kunst?“

Einen Ausschnitt ihres künstlerischen Reichtums will die Ausstellung der Mitglieder des Kulturforums unter der Überschrift „Gegensätze“ aufzeigen. Sie wird am 24. September im Rathaus eröffnet. Zeitgleich mit der Vernissage ist um 19 Uhr im Rathaus eine Podiumsdiskussion über das Thema „Was ist Kunst?“ vorgesehen. Nur zwei Wochen später, am 9. Oktober, um 20 Uhr gastiert das Duo Marina Capek und Manne Wirth in der Aula des Schulzentrums. So berührend wie abwechslungsreich klingt die Mischung deutscher Chansons, welche die beiden als „Novemberliebschaft“ auf die Bühne bringen – das Repertoire reicht von himmelhoch jauchzend bis zu Tode betrübt. Das Finale des Kulturangebots in diesem Jahr bestreitet der Künstler Hans Mendler mit Malerei und Skulptur am 13. November. Die Vernissage ist um 19 Uhr in der Christian-Wagner-Bücherei.

Neben diesem Jahresangebot richtet das Kulturforum Rutesheim seinen Blick auch auf eine kontinuierliche Präsenz der Kunst im öffentlichen Raum. Das betrifft zum einen die Reihe „Kunst im Rathaus“, bei der im monatlichen Wechsel eine andere künstlerische Arbeit im Foyer für einen Blickfang sorgt. Zum anderen ist in der zweiten Etage der Christian-Wagner-Bücherei eine Wand für die Rutesheimer Schulen reserviert, um dort ihre kreativ-künstlerischen Ideen als Monatsbild zu präsentieren. Bis zum Sommer hat jeweils eine andere Klasse der Theodor-Heuss-Schule dazu Gelegenheit. wk

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen