Kreisimpfzentren in der Region Im KIZ gehen die Lichter aus

Von Sophia Herzog
Auch das Kreisimpfzentrum in Sindelfingen schließt Ende September. Foto: Simon Granville

Sindelfingen/Mönsheim - In wenigen Wochen wurden sie in der Vorweihnachtszeit vergangenen Jahres hochgezogen, nun gehen hier die Lichter aus: Am 30. September schließen die Kreisimpfzentren (KIZ) in ganz Baden-Württemberg. Auch in Sindelfingen und Mönsheim. Die beiden Impfzentren im Leonberger Umland haben in den letzten Wochen und Monaten mehrere hunderttausend Menschen mit einer Impfung gegen das Corona-Virus versorgt.

Über 200 000 Impfungen verabreicht

Die Gesamtzahl der Impfungen im KIZ Sindelfingen, so schätzt das Böblinger Landratsamt, wird Ende des Monats bei rund 140 000 Piksern liegen. Nachdem auch hier die Pforten schließen, folgt der Abbau der vor Ort geschaffenen Infrastruktur. Das soll rund ein bis zwei Wochen dauern. Bis dahin kann man sich aber noch Impfen lassen – und zwar jeden Tag, ganz ohne Termin.

„Ich wünsche mir, dass noch sehr viele Menschen diese unkomplizierte Art und Weise, wie man eine Impfung kommen kann, nutzen in diesen letzten Wochen“, sagt Landrat Roland Bernhard. „Mit Blick auf den Beginn der Schulzeit gilt das gerade auch für Jugendliche ab zwölf Jahren. Aber auch die Drittimpfungen für den berechtigten Personenkreis laufen seit dem 1. September.“

Auch das Kreisimpfzentrum in Mönsheim ist von der flächendeckenden Schließung betroffen. Hier haben sich bis dato (Stand: 8. September) 68 699 Menschen piksen lassen. Das mobile Impfteam des KIZ in Mönsheim verabreichte zusätzlich 15 690 Dosen. Wer sich hier diesen Monat noch impfen lassen will, kann das bei der „Happy Hour“ – von 13 bis 19 Uhr ist täglich eine Impfung ohne Termin und bei freier Impfstoffwahl möglich.

Ab sofort sind Hausärzte zuständig

Für die Erst-, Zweit- oder gar Drittimpfungen können Impfwillige ab Oktober dann nicht mehr wie gewohnt eines der Kreisimpfzentren ansteuern, sondern müssen zum Hausarzt- und Facharzt. Auf der Internetseite der Kassenärztlichen Vereinigung unter www.kvbawue.de sind auf einer Corona-Karte die Standorte der nächstgelegenen Corona-Schwerpunktpraxen verzeichnet.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen