Korntal-Münchingen Brüder erleiden schwerste Brandverletzungen

Von red
Derartige Ethanolöfen bergen bei falscher Handhabung große Gefahren. Zwei Brüder in Korntal-Münchingen wurden beim Nachfüllen eines Models für Draußen am Samstagnacht scherst verletzt. Foto: dpa-tmn/Inga Kjer

Zwei Brüder im Alter von 46 und 41 Jahren haben sich teils schwerste Brandverletzungen zugezogen als sie in der Nacht auf Samstag auf ihrem Balkon einen Deko-Ethanolofen nachfüllen wollten, der bereits brannte.

Im Rahmen einer Familienfeier am Samstagabend in Korntal-Münchingen wurde auf dem Balkon ein Deko-Ethanolofen betrieben. Beim Nachgießen von weiterem Ethanol bei noch offener Flamme kam es hierbei zu einer großen Stichflamme. Durch diese zogen sich ein 46- Jähriger und sein 41-jährigen Bruder schwere bis schwerste Brandverletzungen zu. Eine 43-jährige Frau und ihr 14-jähriger Sohn wurden durch den Brand ebenfalls verletzt. Am Balkon entstand laut den Polizeiangaben ein geschätzter Schaden von 5000 Euro. Am Brandort waren mehrere Polizeistreifen, Rettungswagen und die Feuerwehr im Einsatz. Einer der schwerverletzen Männer musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Die anderen Verletzten kamen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen