Kommunalwahl in Weissach Freie Wähler: Schwierige Kandidatensuche

Von
Freie-Wähler-Chef Detlef Bausch hat seine Kandidatenliste zusammen. Foto: Gemeinde Weissach

Weissach - Einfach war es nicht, Kandidaten zu gewinnen, sagt Detlef Bausch, der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler im Weissacher Gemeinderat. „Viele, die wir fragen, wollen erst einmal eine Bedenkzeit.“ Und dann ist das Amt zwar ein Ehrenamt. „Aber Ehre fließt den Gemeinderäten in der heutigen Zeit nicht unbedingt mehr zu“, berichtet Bausch.

Dennoch haben die Freien Wähler eine Liste vorgelegt, auf der 18 Frauen und Männer antreten. „Es ist uns gelungen, unseren Bürgerinnen und Bürgern ein hervorragendes Team für die Gemeinderatswahl zu präsentieren“, sagt er. Er selbst führt die Liste in Flacht an, sein Fraktionskollege Steffen Lautenschlager ist Spitzenkandidat in Weissach.

Kühnemann will seine Erfahrungen einbringen

Dort folgt dann der langjährige Gemeinderat Volker Kühnemann, der das Amt schon seit 35 Jahren begleitet. „Ich will meine Erfahrungen einbringen“, erklärt er, warum er es nochmals wissen will. Sechs Bürgermeister hat Kühnemann erlebt. „Ich finde wichtig, dass die Jüngeren wissen, wie es früher gelaufen ist.“

Mit dem promovierten Juristen Nikolaus Melwitz folgt auf Platz 3 ein Richter – und Neubürger, den die Freien Wähler gewinnen konnten. Ullrich Shih ist Arzt in Leonberg, der schon einmal Gemeinderat gewesen ist. Mit der 24-jährigen Maren Zipperlen folgt dann die Jüngste der Kandidatenliste. „Ich habe Kontakt mit ihr aufgenommen, und es hat gepasst“, berichtet Detlef Bausch.

Bekannte und neue Gesichter aus Flacht

In Flacht werfen die erfahrenen Räte Detlef Bausch, Frank Bauer und Andrea Wenninger nochmals ihren Hut in den Ring. Dann kandidieren Beate Maier, die sich auch im Tennisverein engagiert, und der Polizist Claus Kugele. Froh ist Bausch, dass Patrick Lautenschlager antritt, der mit Steffen Lautenschlager übrigens nicht verwandt ist. „Er ist einer der wenigen jüngeren Familienväter, die wir angesprochen haben, und der dann zugesagt hat“, sagt er.

Jetzt setzen sich die Freien Wähler an ihr Wahlprogramm. Bausch kennt schon die wichtigsten Stichworte. „Wir wollen in Weissach mehr Barrierefreiheit“, sagt er. Auch der Verkehr sei noch ein Problem, und dann das Thema Wohnen, Nachverdichtung und ein Mehrgenerationenhaus.

Artikel bewerten
8
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen