Kleiner Dank zu Silvester Neujahrsbrezeln fürs Krankenhaus Leonberg

Von
Der Förderverein überreicht zum Jahreswechsel ein kleines Dankeschön. Foto: privat

Leonberg - Silvester ist für viele Feierlustige dieses Jahr wegen der nächtlichen Ausgangssperre ins Wasser gefallen. Doch es gibt Menschen, die können wegen ihrer Arbeit ohnehin nur selten das Fest begehen, weil sie für andere Menschen im Einsatz sind, umso mehr während der derzeitigen Krise – wie die Mitarbeiter des Krankenhauses Leonberg.

Der Förderverein des Krankenhauses hat als kleine Aufmunterung und Neujahrsgruß daher am Silvestermorgen Neujahrsbrezeln für die Mitarbeiter des Krankenhauses und für die Rettungsflugwacht mitgebracht. Der Vorsitzende Willi Burger sowie sein Stellvertreter Helmut Noë haben die Brezeln für Pflegekräfte und Ärzte überreicht. Und nicht nur für sie, auch für die Patienten gab es den beliebten Snack.

Gespendet hatte die Brezeln die Bäckerei Diefenbach Weil der Stadt/Rutesheim. „Die Beschenkten haben sich über dieses Zeichen des Dankes und der Verbundenheit sehr gefreut“, berichtet der Förderverein. Willi Burger verband mit seinen Neujahrsgrüßen die Hoffnung, dass die Corona-Pandemie durch die Impfung bald besiegt werden kann.

Traditionell hatte der Förderverein in den Tagen vor Weihnachten allen Beschäftigten und Patienten bereits mit Weihnachtsgebäck eine Freude bereitet. „Wegen der Corona-Pandemie konnte der Posaunen-Chor Rutesheim diese Aktion leider nicht musikalisch umrahmen“, sagte Willi Burger. „Wir sind aber sehr zuversichtlich, an Weihnachten 2021 wieder musikalische Klänge darbieten zu können.“

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen