Kepler-Gesellschaft Weil der Stadt Der Astronomietag findet online statt

Von
Die Milchstraße ist ein beliebtes Fotomotiv. Um Astrofotografie geht es bei einem Vortrag am Astronomietag. Foto: Pixabay/Pexels

Weil der Stadt - Am deutschlandweiten Astronomietag am Samstag, 20. März, beteiligt sich auch die die Kepler-Gesellschaft in Weil der Stadt. Mit Amateurastronomen der Kepler-Sternwarte hat die Kepler-Gesellschaft eine Online-Veranstaltung mit abwechslungsreichem Programm rund um Astronomie, Astrofotografie, Astrobiologie und Chemische Evolution auf die Beine gestellt.

Online deshalb, weil weiterhin strenge Einschränkungen aufgrund der Coronapandemie gelten. Sämtliche Beiträge werden digital übertragen. Der Beitritt zu den Vorträgen und Diskussionen kann am Astronomietag per Link freigeschaltet werden. Los geht es um 16 Uhr – mit einem Bericht über die Suche nach dem ersten „Außerirdischen“ in Baden-Württemberg: einem Meteoriten.

Um 17 Uhr geht es um das Thema Astrofotografie, um 18 Uhr startet das Forum Astronomie, und um 19.30 Uhr hält Stefan Fox von der Universität Hohenheim einen Vortrag unter dem Titel „Astrobiologie und Chemische Evolution“. Kernthemen sind der Weg zur Entstehung des Lebens im Universum, sowie das Zusammenspiel anorganischer und organischer Stoffe in der chemischen Evolution.

Mehr Informationen gibt es online unter www.kepler-sternwarte.de. Dort sind auch die Links zu den einzelnen Veranstaltungen zu finden. Der Zugang zu den Vorträgen wird jeweils zehn bis 15 Minuten vor Beginn der Veranstaltung freigeschaltet. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden sind willkommen.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen