Leonberg - Eine Laterne zu Fall gebracht hat ein Autofahrer in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Eltinger Straße in Leonberg. Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 0.10 Uhr bei Dunkelheit und starkem Regen zu schnell in Richtung Altstadt unterwegs, so dass er im Kurvenbereich bei der Post zuerst gegen den Bordstein fuhr. Durch das Gegenlenken kam er anschließend auf den Grünstreifen und krachte dann gegen den Lampenmast vor dem Künstlerhaus. Die Laterne wiederum stieß dabei gegen das Gebäude und beschädigte dort Dachziegel und die Regenrinne. Am Auto entstand erheblicher Schaden, am Gebäude und der Laterne in Schaden von etwa 1500 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der Polizei war der Mann nicht betrunken.