Hermann-Hesse-Bahn Der nächste Antrag: Jetzt im Landtag

Von
Wie geht es weiter mit der Hesse-Bahn? Foto: pixabay.com

Hermann-Hesse-Bahn - Nachdem mehrere Fraktionen der Regionalversammlung Stuttgart einen Antrag zur Hermann-Hesse-Bahn gestellt haben – es geht um ein möglichst rasches Konzept zu einer S-Bahn-Verlängerung bis Calw –, hat nun auch die SPD im Landtag einen Antrag eingereicht. Unter anderem stellt sie die Frage an die Landesregierung, ob sie die Bedenken aus Weil der Stadt und Renningen teilt, dass die Hesse-Bahn bis Renningen den S-Bahn-Takt gefährden könne, und wie es um die Vermittlerrolle des Landes steht.

Die Renninger SPD begrüßt es, „dass auch im Landtag die genauen Hintergründe zur Hermann-Hesse-Bahn diskutiert werden, um den für viele Bürger unverständlichen Streit zu beenden und eine sinnvolle Lösung herbeizuführen, die den öffentlichen Nahverkehr stärkt“, sagt Jan Hambach, SPD-Fraktionsvorsitzender im Renninger Gemeinderat und Vizechef der SPD-Kreistagsfraktion. „Die Diskussion im Landtag könnte einige Emotionen aus der Debatte nehmen und die Argumente für eine Streckenführung bis nach Weil der Stadt noch mal in den Vordergrund rücken“, hofft er.

Artikel bewerten
8
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen