Hermann-Hesse-Bahn Die Frage: Diesel oder kein Diesel?

Von Von unserer Redaktion

Bedenken: Mit schmutzigen Dieselloks solle die Hermann-Hesse-Bahn von Calw in Richtung Stuttgart fahren – vorbei am idyllischen Merklinger Ried und dem Wohngebiet Renningen-Schnallenäcker, bemängeln Kritiker. Diese Bedenken nimmt Uwe Lahl vom Verkehrsministerium offenbar ernst. „Wenn die Beschlüsse gefasst sind, werden wir uns umschauen, welche Techniken für die Hermann-Hesse-Bahn in Frage kommen“, verspricht er in einer Pressemitteilung.

Alternativen: Lahl gibt auch gleich eine Richtung vor. „Es gibt vielversprechende Neuentwicklungen wie Wasserstoffzüge oder batterieelektrische Züge, deren möglicher Einsatz geprüft werden soll“, teilt er mit. Klimaschutz und die Luftreinhaltung könnten gleichermaßen von solchen innovativen Konzepten profitieren.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen