Handball-Verbandsliga Steigerung trotz Niederlage

Von
Neben den Bällen haben die Frauen des SV Leonberg/Eltingen eine Heimniederlage im Gepäck. Foto: Pixabay

Leonberg - Die Verbandsliga-Handballerinnen des SV Leonberg/Eltingen müssen weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Sie unterlagen im Heimspiel dem Tabellendritten SV Kornwestheim mit 22:25 (10:14). Im Vergleich zur Vorwoche, als die Leonbergerinnen mit 21:23 bei der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen verloren, sah die spielende SV-Trainerin Mona Binder jedoch eine Steigerung in ihrem Team. „Vom Willen und vom Einsatz her war das besser. Wir haben uns immer wieder herangekämpft.“ Und das trotz schwieriger Personallage. Mit Isabel Richter und Emily Käfer wurden zwei Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft hochgezogen, Marlene Feller und Sara Karwounopoulos mussten verletzt passen, Leonie Haertel fiel früh aus.

Vorentscheidender Zwischenspurt in der ersten Hälfte

Bis zum 5:5 blieb alles offen, dann zog Kornwestheim auf 10:5 davon und ging mit vier Toren Vorsprung in die Pause (14:10). Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Leonbergerinnen Schwächen im Angriff. Die Entscheidung schien beim Stand von 21:13 (38.) bereits gefallen. Doch die Gäste kämpften sich über 18:23 auf 22:24 heran und hatten in der Schlussphase Pech mit Pfostentreffern.

SV Leonberg/Eltingen: Gronwald, A. Glaser, Schmid (3), Haertel (1/1), Szomolay (2), Hettich (3), Binder (4), M. Glaser (6/2), Nagy, Richter, Herrmann (3), Käfer, Feller, Karwounopoulos.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen