Handball SV verlängert Trainer-Vertrag um zwei Jahre

Von
Das Top-Spiel ist in der Württembergliga der Männer angesagt. Foto: dpa

Leonberg - Noch bis kurz vor den Weihnachtsfeiertagen sind die Handball-Mannschaften gefordert. An diesem Wochenende stehen einige Partien gegen Spitzenteams an. So erwarten beispielsweise die Männer des SV Leonberg/Eltingen bereits am heutigen Freitagabend den Tabellenführer der Württembergliga, die Sportfreunde Schwaikheim. Anpfiff im Sportzentrum ist um 20 Uhr. Württembergliga Nord, Männer Leonberg/Elt. (3.) – Schwaikheim (1.) Die bittere Niederlage bei der HSG Fridingen/Mühlheim hat Tobias Müller, Trainer des SV Leonberg/Eltingen, mit seiner Mannschaft aufgearbeitet. „Solche Tage gibt es, jetzt schauen wir wieder nach vorne und haben wie immer hart trainiert.“ Aufgemuntert hat ihn mit Sicherheit auch die Vertragsverlängerung mit dem SV Leonberg/Eltingen um weitere zwei Jahre. „Wir sind mit ihm richtig zufrieden, deshalb haben wir gleich Nägel mit Köpfen gemacht“, sagt der sportliche Leiter Werner Neuffer. Der bisherige Vertrag ist bis zum 30. Juni 2019 datiert. Die nächste Aufgabe wartet auf den Tabellendritten bereits am heutigen Freitagabend, wenn zum ersten Spiel der Rückrunde der Spitzenreiter SF Schwaikheim ins Sportzentrum kommt. Anpfiff dieser Partie ist um 20 Uhr. „Ich will eine Reaktion auf das Fridinger Spiel ­haben“, fordert Müller Konzentration von Beginn an. Das Hinspiel hatte der SV Leonberg/Eltingen knapp mit 23:22 gewonnen – und das Quäntchen Glück in den letzten Sekunden auf seiner Seite. Ausfallen wird voraussichtlich weiterhin Lars Neuffer (Muskelfaserriss), der einzige Linkshänder im Team, sowie der beruflich verhinderte Patrick Nicolau Württembergliga Nord, FrauenNeckarsulm II (1.) – Leonberg/Elt. (9.) Die Mannschaften im hinteren Drittel der Tabelle liegen nah beieinander. Dringend Punkte benötigen die Frauen des SV Leonberg/Eltingen, um sich etwas Luft zu verschaffen und nicht weiter abzurutschen. Was am Wochenende keine leichte Aufgabe wird, denn die Mannschaft um Sebastian Krüger reist zum Tabellenführer NSU ­Neckarsulm II. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Landesliga Männer, Staffel 1TSF Ditzingen (3.) – SG Schorndorf (4.) Ditzingens Trainer Jörg Kaaden ist guter Hoffnung, dass seine Mannschaft den ­moralischen Tiefpunkt der vergangenen Wochen überwunden hat. „So etwas kann mit einer jungen Mannschaft passieren, die Frage ist, wie geht sie damit um, wenn es mal nicht so läuft.“ Ein Schritt in die richtige Richtung sei der Sieg am vergangenen Wochenende gegen Bittenfeld gewesen. „Der ist in dieser Situation sehr hoch ein­zuschätzen, auch wenn wir ihn nur schwer erkämpft haben und die Vorstellung nicht optimal war“, so Kaaden. Punkten will die Mannschaft jetzt auch gegen den direkten Verfolger SG Schorndorf. Allerdings muss Trainer Kaaden weiterhin verletzungs­bedingt auf die beiden Torhüter David ­Thomitzni und Michael Biehl verzichten. Aus der zweiten Mannschaft hilft Dominik Neuhäuser aus. „Der macht das richtig gut“, sagt Jörg Kaaden. Das Heimspiel in der Sporthalle Glemsaue wird an diesem Samstag um 18.05 Uhr angepfiffen. Landesliga Frauen, Staffel 1Böblingen/Sindelf. (1.) – Leonberg/E. (9.) Wie die erste ist auch die zweite Damen-Mannschaft des SV Leonberg/Eltingen ins hintere Drittel der Landesliga-Tabelle abgerutscht. Und auch sie reist am Samstag zum Tabellenführer (19.30 Uhr). Gastgeber HSG Böblingen/Sindelfingen hat in dieser Saison bei bislang zehn Siegen nur eine Niederlage hinnehmen müssen – bei der HSG Strohgäu II. Das Hinspiel gegen die HSG haben die SV-Frauen deutlich mit 14:25 verloren.

Artikel bewerten
2
loading
Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Aktivitäten Enz-Murr

Tabelle Landesliga Württemberg 1