Handball Möglichst keine Fehler machen

Von Nathalie Mainka
Die Altkreisvertreter haben an diesem Wochenende Heimrecht. Foto: Archiv

Leonberg/Ditzingen - Mund abwischen und weitermachen. So lautet die Devise von Trainer Christian Auer, dessen Handballteam SV Leonberg/Eltingen zuletzt die bislang erste und äußerst knappe Saisonniederlage im Spitzenspiel der Württembergliga beim VfL Waiblingen einstecken musste (33:34). „Jeder hat einen kleinen Fehler zuviel gemacht, vielleicht hat es auch mit der Konzentration zu tun gehabt“, sagt Auer, der von seiner Mannschaft nicht die beste Leistung gesehen hatte, im Nachhinein.

Bereits an diesem Freitagabend um 20 Uhr folgt die nächste Herausforderung. Der Tabellenzweite erwartet zum Heimspiel im Leonberger Sportzentrum die Sportfreunde aus Schwaikheim, die derzeit mit 6:6 Punkten auf dem zehnten Platz stehen, allerdings punktgleich mit vier weiteren Teams. „Man darf in dieser Liga keinen Gegner unterschätzen“, betont daher auch Christian Auer, „doch wenn wir wenig Fehler machen, wird es für die Gegner schwer.“

Alle legen sich ins Zeug

Allerdings können die Gastgeber nicht ganz in Bestbesetzung antreten. Philip Schückle (Innenblock und Kreisspieler) wird nicht dabei sein, weil er an diesem Tag heiratet. Bei diesem Ereignis wird auch Marius Hufnagel dabei sein – und kann das Team diesmal nicht unterstützen. Nico Isenberg hatte zuletzt einen Bluterguss, ließ diesen behandeln und ist wieder an Bord. So auch Christoph Hönig, der einige Blessuren beim Spiel in Waiblingen davongetragen hat. „Das gefällt mir an diesem Team, alle legen sich ins Zeug, auch wenn’s mal weh tut“, sagt Christian Auer. Das letzte Spiel gegen die SF Schwaikheim – bevor die Saison coronabedingt wieder abgebrochen wurde – hatte der SV Leonberg/Eltingen knapp gewonnen. Verbandsliga Staffel 1, Männer: Ditzingen (7.) – Ober-/Unterhausen (6.) Im zweiten Heimspiel der Saison wollen die TSF Ditzingen gegen den Tabellennachbarn SG Ober-/Unterhausen erstmals auch zu Hause punkten. „Das ist ein dynamisches Team, das ein hohes Tempo gehen kann“, sagt Ditzingens Trainer Jörg Kaaden, der mit dem gleichen Kader wie in der vergangenen Woche planen kann. Anpfiff in der Sporthalle Glemsaue ist am Samstag um 19.45 Uhr.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen