Golf-Titelkämpfe Briem sammelt nächsten Titel ein

Von
Die nächste Trophäe für die Sammlung: Helen Briem. Foto: DGV/Stebl

Mönsheim - Die Erfolgsserie von Helen Briem geht weiter. Im Frühjahr gewann sie als 15-Jährige die Deutsche Lochspielmeisterschaft. Es folgten der Sieg beim European Young Masters, der Aufstieg mit dem Team in die 1. Bundesliga sowie die Nominierung zum Junior Solheim Cup (Vergleich zwischen Europas Besten und dem Team USA). Nun ließ die inzwischen 16-Jährige vom Stuttgarter Golf-Club Solitude auch noch den Sieg bei den offenen Deutschen Meisterschaften folgen.

Viermal unter dem Platzstandard

Die Nürtingerin wurde von Beginn ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie leistete sich keine entscheidenden Fehler und blieb als einzige Spielerin in allen vier Durchgängen unter dem Platzstandard. Nach vier Runden kam sie auf dem Kurs des GC München Valley mit neun Schlägen unter Par ins Clubheim. Helen Kreuzer (Frankfurter GC) und Charlotte Buck (GC St. Leon-Rot) auf dem geteilten zweiten Platz hatten jeweils acht Schläge Rückstand. Die neue Titelträgerin hat sich langfristig hohe Ziele gesetzt. „Ich will auf die Tour, zum Solheim Cup und zu den Olympischen Spielen“, sagte Helen Briem.

Bei den Herren landete ihr Clubkollege Yannick Schütz auf dem geteilten sechsten Rang. Er blieb nach vier Runden fünf Schläge unter Par. Der Deutsche Meister Philipp Katich (GC St. Leon-Rot) benötigte fünf Schläge weniger.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen