Golf-Bundesliga GC Solitude mit zwei Teams vertreten

Von Andreas Klingbeil
Für die Bundesliga-Clubs geht es wieder um Meisterschaft und Ligaerhalt. Foto: Pixabay

Der Betriebsunfall aus dem Jahr 2019 ist abgehakt. Das Damenteam des in Mönsheim beheimateten Golfclubs Solitude hat sich nach dem Abstieg postwendend in der 1. Bundesliga zurückgemeldet. „Jetzt sind wir wieder da, wo wir sein wollen und wo wir hingehören, jetzt spielen wir wieder da, wo wir uns sehen und uns auch wohlfühlen“, sagte der Trainer Heiko Burkhard. Der Club stellt zusammen mit der Herrenmannschaft in der Gruppe Süd somit zwei Erstligisten, für die es an diesem Wochenende wieder um Bundesliga-Punkte geht.

Das Damenteam ist gut aufgestellt

Mit Helen Briem steht eine der von der Papierform her aktuell stärksten Spielerinnen der gesamten 1. Bundesliga im Damenkader. Dazu kommt mit Aline Krauter eine starke Nummer zwei. Golf-Team-Germany-Spielerin Katharina Anglett ist ebenso eine zuverlässige Punktelieferantin, und mit der erfahrenen Sophia Zeeb hat das Team eine neue Kapitänin. Ganz neu in der Mannschaft ist Konstanze Anglett, die aus der eigenen Jugend kommt. Bereits am ersten Spieltag in St. Leon-Rot kann Burkhard mit Helen Briem und Katharina Anglett zwei seiner besten Akteurinnen einsetzen.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Damenteam ist wieder erstklassig

Neben einem Trainingslager im GC Margara (Piemont/Italien) nutzten Stuttgarts Damen in den vergangenen Wochen vor allem die stark verbesserten Trainingsbedingungen im heimischen Club: Ebenso wie der Indoor-Bereich wurde auch die Driving-Range des Stuttgarter GC Solitude neu gestaltet. „Variabilität und das kurze Spiel waren unsere Schwerpunkte im Winter“, so Chefcoach Heiko Burkhard.

Die Clubs der 1. Bundesliga Süd Damen (mit dem jeweiligen Heimspieltag): St. Leon-Rot (14. Mai), Frankfurter GC (28. Mai), Stuttgarter GC Solitude (11. Juni), GC München Valley (16. Juli), Münchener GC (30. Juli).

Leise Hoffnung auf das Final-Four

Beim Deutschen Meister der Herren von 2019 ist nach Peter Wolfenstetters Abgang ein neuer Trainer verantwortlich. Mit Marijan Mustac, der zuletzt in Malaysia tätig war, haben die Schwaben ihren Wunschkandidaten gefunden. „Wir sind mit ihm bisher mehr als zufrieden. Das Team ist unglaublich motiviert. Er passt zu uns wie die Faust aufs Auge“, sagt Ingmar Peitz, Kapitän des Stuttgarter Bundesliga-Teams.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Stuttgarter Golf-Club Solitude meisterhaft

Mit Tom Gehring von Absteiger Herzogenaurach, dem Eigengewächs Moritz Walz und dem tschechischen Nationalspieler Matej Baca meldet der Club drei Neuzugänge. Da Benedikt Thalmayr und Yannick Schütz ins Profilager wechselten, werden sie wohl nur gelegentlich für Stuttgart spielen. Ebenso nicht mehr dabei sind Maurice Jordan, Marc Mazur und Fabian Haug.

Als Saisonziel gibt Ingmar Peitz Rang drei an. „Wenn alles super glatt läuft, eventuell Platz zwei, aber die Favoriten aufs Final-Four sind für mich neben St. Leon-Rot die Clubs aus Mannheim und München.“

Die Clubs der 1. Bundesliga Süd Herren (mit dem jeweiligen Heimspieltag): GC St. Leon-Rot (14. Mai), GC Mannheim-Viernheim (28. Mai), Stuttgarter GC Solitude (11. Juni), Marienburger GC (16. Juli), Münchener GC (30. Juli).

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen