Gesperrte A8 bei Pforzheim Polizei zieht eine erste Bilanz

Von Arnold Einholz
Am Samstagabend sind rund 500 Menschen zum Kino auf der gesperrten Autobahn gekommen. Foto: SDMG/Gress

Pforzheim/Leonberg - Ohne besondere Vorkommnisse ist die Sperrung der A 8 zwischen Pforzheim-Ost und -Nord in beiden Richtungen am Wochenende über die Bühne gegangen. Die war nötig, weil eine Brücke abgerissen wurde. Die Autobahn 8 soll zukünftig das Enztal bei Pforzheim sechsspurig überspannen – damit das möglich ist, wird seit Freitagnacht die Brücke einer Kreisstraße abgerissen, die die A 8 nahe der Anschlussstelle Pforzheim-Ost überspannt. Dazu ist die Autobahn zwischen Pforzheim-Ost und -Nord bis Sonntagabend in beiden Richtungen voll gesperrt.

Verkehrschaos bleibt bislang aus

Vor dem gesperrten Abschnitt hatten sich an den Anschlussstellen fünf bis sechs Kilometer Stau gebildet, teilt die Polizei Pforzheim auf Nachfrage mit. Doch Stau ist vor dem noch zweispurigen Autobahnabschnitt dort auch sonst Alltag. Auf den örtlichen Umfahrungsrouten floss der Verkehr nur langsam. Dies war bedingt durch die Ampeln, so die Polizei. Es kam bis zu einer Sunde Wartezeit.

Durch die Umleitungen durch Pforzheim und Mühlacker wurde hier zwar ein höheres Verkehrsaufkommen verzeichnet, aber „erträglich“, so ein Polizeisprecher. Die Autofahrer seien zudem mit höhere Aufmerksamkeit unterwegs gewesen, sodass sich lediglich ein Kleinst-Unfall ereignet hat. Gegen 22 Uhr am Sonntagabend soll die Sperrung wieder aufgehoben werden.

Sommernachtskino mit 500 Zuschauern

Bei dem Sommernachtskino, das auf der gesperrten Autobahn bei Pforzheim mit rund 500 Besuchern – darunter die örtliche SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast – stattfand, ging alles reibungslos über die Bühne, bilanziert die Polizei. Gezeigt wurde das Roadmovie „25km/h“.

Auch am Dreieck Leonberg, wo der Verkehr in Richtung Karlsruhe bereits zum Umfahren der Sperrung aufgefordert ist, kam es lediglich um die Mittagszeit zu stockendem Verkehr. Was angesichts der Bauarbeiten im Engelbergtunnel und den damit verbunden Spurverengungen und Tempolimits keine Seltenheit darstellt.

Nächste Vollsperrung wohl erst im Frühjahr 2022

Das neue Brückenbauwerk bei Pforzheim wird voraussichtlich bis Sommer 2022 fertiggestellt. Für den Einhub des neuen Überbaus und für den Rückbau des Traggerüsts werden im Frühjahr 2022 zwei weitere Wochenendsperrungen der A 8 erforderlich sein, kündigt die zuständige Autobahn GmbH Niederlassung Südwest an.

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen