Fußball-Verbandsliga SKV kassiert die nächste Heimpleite

Von
Bei den schnellen Ehinger Kontern müssen Tobias Gebbert (links) und Co. immer wieder hinterherlaufen. Foto: /Andreas Gorr

Rutesheim - Die SKV Rutesheim kann den Negativlauf auch gegen den SSV Ehingen-Süd nicht stoppen. Mit dem 2:4 kassierte die Mannschaft die vierte Niederlage in Folge. Weil gleichzeitig der VfL Sindelfingen den TSV Berg mit 2:0 bezwang, rutschte sie auf den 16. Tabellenplatz ab.

Auf dem kleineren Kunstrasenplatz im Sportpark Bühl sah es in der Anfangsphase so aus, als hätten die Mannschaften die Trikots vertauscht. Die Gastgeber hatten sich vorgenommen, früh draufzugehen und von Beginn an Druck zu machen. Doch genau das taten die Mannen in Gelb. Und wie schon beim 2:3 gegen den TSV Berg lag der Ball nach zwei Minuten im Rutesheimer Netz. Janis Peter hielt aus 22 Meter von halb rechts einfach mal drauf. Das Spielgerät senkte sich über Jan Göbel hinweg ins Tor. Simon Dilger, Aaron Akhabue und Awet Kidane machten weiter Tempo. Die von der Vierer- wieder auf eine Fünferkette umgestellte SKV-Defensive wackelte vor allen Dingen, wenn SSV-Kapitän Kevin Ruiz die Bälle von hinten vertikal in die Schnittstellen spielte.

Schnelle Antwort auf den Rückstand

Doch im Gegensatz zum vergangenen Wochenende antworteten die Gastgeber diesmal schnell. Ehingen-Süd bekam den Ball nicht aus dem Strafraum heraus, Laurin Stütz zog aus 13 Metern ab – 1:1 (8.). Der Treffer gab zwar noch keine Sicherheit, aber den Glauben, gegen den ambitionierten Tabellenfünften etwas ausrichten zu können. Die besseren Chancen hatte immer noch das Team von Trainer Michael Bochtler. Die SKV bekam aber immer mehr Zugriff und Kontrolle. Da starteten die Gäste kurz vor dem Wechsel wieder einen ihrer schnellen Konter. Zu schnell für die Rutesheimer Spieler. Die standen hinten plötzlich in Unterzahl da. Torjäger Simon Dilger leitete per Hacke auf Aaron Akhabue weiter, und der erzielte mit dem 2:1 seinen fünften Saisontreffer (42.).

Nach dem Wechsel zeigte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Pfeffer zunächst unbeeindruckt von dem erneuten Rückschlag und belohnte sich mit dem Ausgleich. Nach Vorarbeit von Vanlentyn Podolsky war einmal mehr Michael Schürg mit dem 2:2 zur Stelle (60.). Doch die Freude währte nicht lange. Wieder schaltete Ehingen-Süd schnell um, und die SKV Rutesheim lag zum dritten mal hinten. Janis Peter gelang sein zweites Tor an diesem Abend (68.). In der Nachspielzeit erhöhte Ilir Tupella auf 4:2 (90.+2).

SKV Rutesheim: Göbel, Rudloff, Schwenker, Kogel (71. Hägele), Trefz, Schneider, Gebbert (83. Maier), Baake (72. Schulze), Schürg, Podolsky, Stütz (71. Benhafsa).

Strohgäu Leonberg Rutesheim Weil der Stadt Renningen Weissach Enzkreis-Gemeinden

Sonderthemen